Conterganrente

Die Conterganrente ist eine lebenslange monatliche Zahlung, die die Conterganstiftung Menschen mit Conterganschädigung zahlt. Sie wird individuell am Grad der Schädigung bemessen und wurde in den letzten Jahren mehrfach erhöht. Berechtigt sind Personen, deren Mutter während der Schwangerschaft thalidomidhaltige Präparate der Firma Grünenthal GmbH eingenommen haben oder deren Fehlbildungen damit in Verbindung gebracht werden können.

Ab Inkrafttreten des Errichtungsgesetzes bis einschließlich 31.12.1983 und seit dem 01.07.2009 ist es möglich, einen Antrag auf Conterganrente zu stellen. Weitere Informationen können Sie aus dem Antrag auf Conterganrente im Dokumente-Bereich entnehmen. Dort können Sie ebenfalls eine Tabelle über die monatliche Rente anhand der ermittelten Schadenspunkte einsehen.

Dokumente

  • Merkblatt und Antrag auf Conterganrente
  • Tabelle Conterganrente
  • Medizinische Punktetabelle
  • Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht
  • Liste Schädigungen ohne Diagnoseziffern
  • Lebensbescheinigung