Aktuelles

Gefäßstudie – Aktueller Sachstand

Die Conterganstiftung für behinderte Menschen beabsichtigt, den Förderbescheid für die Gefäßstudie schnellstmöglich zu erlassen. Wie wir auf CIP in den vergangenen Monaten berichtet hatten, verzögerte sich die Planung der Gefäßstudie im ersten Quartal 2020 zunächst aufgrund einer unvorhersehbaren Abwesenheit des Studienleiters Prof. Lund.

Seit Prof. Lund die Studienleitung wieder aufgenommen hat, arbeitet er an der Fertigstellung der erforderlichen Unterlagen. Wir sind zuversichtlich, dass diese zeitnah vorliegen, so dass die Studienzentren in Kürze die Arbeit an der Gefäßstudie beginnen können.

Im letzten Jahr hatte die Geschäftsstelle eine Abfrage durchgeführt, wer grundsätzlich bereit wäre, an der geplanten Studie teilzunehmen. Dies war erforderlich, um zu ermitteln, ob überhaupt eine ausreichende Teilnehmeranzahl (402 Probanden) vorhanden wäre. Ansonsten hätte die Studie keine aussagekräftigen Ergebnisse erzielen können. Nachdem sich genügend Betroffene gemeldet haben, konnten die näheren Vorbereitungen für die Antragstellung durch Prof. Lund getroffen werden. Sobald die Studie startet, werden alle Teilnehmer noch einmal von der Stiftung mit einem Schreiben informiert.