Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Thema des Monats November 2018

07.11.2018

Sport und Fitness – Angebote für contergangeschädigte Menschen

Contergangeschädigter Taucher.
Blau getöntes Bild (Wasser) eines contergangeschädigten Tauchers unter Wasser.

Bianca Vogel, Bettina Eistel, Heinz Barnbeck, Josef Giesen oder auch Matthias Berg: Als contergangeschädigte Leistungssportler haben sie hart trainiert, sich mit anderen Menschen gemessen, Grenzen ausgetestet, Träume verwirklicht und vielfach große Erfolge gefeiert. Dabei mussten sie oft mit widrigen Umständen kämpfen und Hindernisse überwinden. Im Gegenzug haben sie aber die positive Wirkung des Sports als Bestätigung und Kraftspender erlebt.

Bewegung, Sport und Spiel halten jedoch auch abseits des Leistungssports für contergangeschädigte Menschen viel Positives bereit: Spaß an der Bewegung und vielleicht auch am sportlichen Wettkampf, Erlebnisse mit Freunden, eine erfüllende Freizeitgestaltung und die Bewahrung einer körperlichen Beweglichkeit und Fitness. Das vorhandene Angebot an Sportarten, die trotz vielfältiger Formen und Schweregrade der Conterganschädigung ausgeführt werden können, ist dabei breit gefächert. So können Contergangeschädigte sowohl Sportarten betreiben, die auch von nicht behinderten Sportlern ausgeübt werden (z. B. Tanzen, Skifahren, Tauchen oder Golf), als auch ganz eigenen Disziplinen (z. B. Showdown-Tischball) nachgehen. Darüber hinaus erfreuen sich auch verschiedene Selbstverteidigungsformen oder fernöstliche Entspannungstechniken einer zunehmenden Beliebtheit. Für Matthias Berg gilt es dabei vor allem „Abschied (zu) nehmen von dem, was nicht mehr geht und sich auf das (zu) konzentrieren, was geht, das ist das Rezept ... Und zwar völlig unabhängig davon, in welcher Situation der eigene Körper und der eigene Geist sind.“1 

Unser aktuelles Thema im Monat November 2018 möchten wir deshalb nutzen, verschiedene Sport- und Bewegungsarten vorzustellen, die für contergangeschädigte Menschen von Interesse sein könnten. Dabei wollen wir aufzeigen, wie  Betroffene - je nach individueller Schädigung und Gesundheitszustand – auch spielerisch den eigenen Körper trainieren und die bestehende körperliche Fitness erhalten bzw. ausbauen können.

Sollten Sie Interesse an einem speziellen Sport- oder Bewegungsangebot haben, welches wir unbedingt vorstellen sollten oder mit dem Sie bereits gute Erfahrungen gemacht haben, so würden wir uns über eine kurze Nachricht via E-Mail unter info@contergan-infoportal.de sehr freuen.

Weitere Informationen

Tipps und Links zu
Sport und Fitness im CIP


Eingestellt von: T. Heckmann
Quelle: (1) Matthias Berg: „Sport ist ein unglaublicher Kraftspender“. Matthias Berg im Interview mit dem Teckboten zu den Paralympics in Rio de Janeiro, 20.09.2016.
Letzte Aktualisierung: 08. November 2018

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.