Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Leben 4.0

Digitalisierung – neue Chancen, neue Hürden

Contergangeschädigte am Laptop.

Die digitale Revolution kommt auf leisen Sohlen, schleichend aber unaufhaltsam und mit zunehmendem Tempo. Sie verändert insbesondere auch das Leben und die Teilhabe-Möglichkeiten contergangeschädigter Menschen. Wenn etwa der Fernseh-Moderator auf weitergehende Informationen im Internet verweist, die das gerade in der Sendung behandelte Thema vertiefen, so ist ihm in diesem Moment sicherlich nicht bewusst, dass für contergangeschädigte Menschen dadurch neue Hürden entstehen. 

Denn Betroffene benötigen meist ein zusätzliches Gerät, eine für sie angepasste Steuerung des Gerätes und einen meist kostenpflichtigen Zugang zum Internet. Hinzu kommt, dass nicht jeder Anbieter bei der Gestaltung der Informationen im Internet die Regeln der Barrierefreiheit beachtet. Das ist aber Voraussetzung, dass Betroffene die von ihnen gesuchten Informationen ohne Einschränkungen nutzen können. 

Auch wenn öffentliche Angebote hier – aufgrund gesetzlicher Anforderungen – schon viel für die Barrierefreiheit im Internet getan haben, ist das Thema Barrierefreiheit für viele private und / oder kommerzielle Angebote immer noch ein Feld mit Verbesserungspotential. Dabei werden schon heute wichtige Informationen, wie z. B. Gebrauchsanweisungen, ergänzende Informationen zu Dienstleistungen oder Vordrucke und Formulare zunehmend nur noch im Internet angeboten. Dies birgt, bezogen auf die Vielzahl der Bereiche der Internet-Nutzung, die potentielle Gefahr in sich, dass Menschen mit Handicap von digitalen Entwicklungen und ihren möglichen positiven Effekten abgekoppelt werden.

Für Menschen mit einer Hörbehinderung bietet das Internet dagegen zusätzliche neue Möglichkeiten. Durch die Verlagerung vieler - bisher am Telefon zu klärender - Fragestellungen in die Welt der Chats und E-Mails bieten sich neue Chancen zur individuellen und selbstbestimmten Gestaltung der eigenen Kommunikation. Diese Betroffenen stören sich eher daran, dass bestimmte Informationen im Internet noch nicht verfügbar sind und – laut Hinweis im Internet – weiter per Telefon erfragt werden müssen. 

Chancen und Risiken der digitalen Entwicklung richten sich deshalb auch nach den jeweiligen individuellen Voraussetzungen bzw. körperlichen Einschränkungen der Menschen sowie den individuellen Präferenzen der Mediennutzung.

Weitere Informationen

Eine contergangeschädigte Frau bedient ihren Laptop.

Verwandte Artikel

Projektbeispiele Kommunikation
im Contergan-Infoportal

Produkt-Tipps zur Kommunikation
im Contergan-Infoportal


Eingestellt von: T. Heckmann
Erstellt am 03. August 2017. Letzte Aktualisierung am 07. November 2019.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.