Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Erfahrungsberichte

Mein Leben mit Contergan

Contergangeschädigte Frau beim Einstieg in ihr Auto.

Unendlich mühselig

Seit nun fast einem Jahr kämpft Frau B. zusammen mit Ihrem Mann mit den Behörden. Es geht um ein neues Auto für Sie, mit dem die Lehrerin den täglichen Weg zu Ihrem Arbeitsplatz selbständig bewältigen kann. Weiter ...

Rasant und mit viel Spass unterwegs

Noch bevor die Mobilitätshilfe "Genny" auf der Rehacare 2015 im Rahmen einer öffentlichen Vorführung präsentiert werden konnte, nutzte Markus die Gelegenheit zu einer privaten Teststunde. Der Spass daran ist nicht zu übersehen. Weiter ... 

Praktische Lösungen erleichtern das Leben

Die Küche ist eine Standardküche aus dem Möbelhaus nur ohne unteren Sockel. Die Dunstabzugshaube kann auch mit einer vorhandenen Fernbedienung gesteuert werden. Statt der üblichen Knöpfe an den ausziehbaren Schränken und am Kühlschrank wurden Stangen mit ausreichendem Abstand angebracht. Weiter ...

Der Assistenzhund als treuer Begleiter und hilfreiche Unterstützung

Sofia, Assistenzhund Pan Tau und Hundetrainerin Jeanette Przygoda präsentierten im Rahmen einer Vorführung auf der RehaCare 2015 in Düsseldorf Assistenzleistungen für den täglichen Gebrauch. Weiter ...

Dipl.-Ong. Andreas Drohmann in seinem Badezimmer.

Barrierefrei bauen und wohnen

Das ernüchternde Fazit von Andreas Drohmann: Heute wie damals gibt es kaum kompetente Ansprechpartner, wenn es um eine individuelle und barrierefreie Planung, abgestimmt auf die persönlichen Einschränkungen, geht. Weiter ...

© AlexanderNikiforov / Fotolia.com
Yacht auf dem Atlantik bei sonnigem Wetter.

Der Traum vom Boot - Zu Besuch bei Werner und Rosi Guttenberger

Der Traum des contergangeschädigten Werner Guttenberger und seiner ebenfalls behinderten Frau vom eigenen Boot begann reichlich unspektakulär. Vor rund 11 Jahren rollten sie mit Ihren Rollstühlen über eine Verbrauchermesse. Plötzlich sprach sie ein Mann an. Ob Sie nicht Interesse an einem Bootsführerschein hätten. Weiterlesen ...

Porträt von Wolfgang Debold in seinem Atelier.

Aussergewöhnliche Körperformen - Der Künstler Wolfgang Debold

Er sieht sich nicht als Künstler, sondern als Werber. Als Werber auch in eigener Sache, für Menschen mit außergewöhnlichen Körperformen. Und diese Werbeaktion darf mit Recht als eine der am längsten laufenden "Werbeaktionen" in Deutschland gelten, denn sie dauert nun schon fast 20 Jahre. Weiterlesen ...

Kommentare

  • chispa sagt:
    Ich bin neu, und ich bin verloren .... Ich frage, ob es jemand Fremder im Forum, jemand aus einem anderen Land ist, haben alle medizinischen Tests ... an DNA, und ich habe Angst, dass ich einen Verzicht auf meine Rechte geschickt haben vorzurücken, ohne vorher zu wissen, ob ich wollte meinen Fall studieren, und ich werde .pido SOS bitte alluda folgen alludar. per E-Mail ist chispa1980@outlook.es
  • ClaudiaVasios sagt:
    Hallo chispa,

    herzlichen Dank für den Kommentar. Ich werde mich per E-Mail bei Ihnen melden.

    Freundliche Grüße
    Claudia Vasios
    -Geschäftsstelle Conterganstiftung-