Aktuelles

Gefäßstudie - Conterganstiftung um schnellstmöglichen Ersatz bemüht

In der vergangenen Woche erhielt die Conterganstiftung die Mitteilung, dass Herr Prof. Dr. Gunnar Lund, Leiter der Gefäßstudie an der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf, die weitere Planung und Durchführung der Gefäßstudie aus gesundheitlichen Gründen nicht begleiten kann. Diese Nachricht haben Vorstand und Geschäftsstelle mit großem Bedauern – und verbunden mit den besten Wünschen für eine baldige Genesung ­– entgegengenommen. Die kurzfristige Absage seiner bedeutenden Position als Studienleiter versetzt die Conterganstiftung nun in einen zeitlichen Planungsengpass – denn Vorstand und Geschäftsstelle möchten zugunsten der Betroffenen eine möglichst zeitnahe Umsetzung der Gefäßstudie erreichen. Aus diesem Grund hat der Vorstand unmittelbar nach Erhalt der Mitteilung Kontakt zu den Studienpartnern in Köln und Ulm aufgenommen. Die Gespräche sollen klären, inwieweit eine kurzfristige Studienleitungsübernahme durch diese erfolgen kann. Über die Ergebnisse der Gespräche und das weitere geplante Vorgehen werden wir Sie selbstverständlich zeitnah informieren.