Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Deutschland

30.11.2017

Unsere Heimat erkunden

Reisen ist eine Aktivität, die mit Entspannung, vielfältigen Eindrücken und neuem Wissen verbunden ist. In Bezug auf die Barrierefreiheit beim Reisen hat es in den letzten Jahren viele positive Entwicklungen gegeben. Dabei ging es nicht allein um Fragen der Anreise und Unterbringung am Urlaubsort, sondern auch um Möglichkeiten, die bestehenden Freizeitangebote vor Ort auch wahrzunehmen und den Alltag am Urlaubsort selbständig gestalten zu können. Neben spezialisierten Reisebüros haben sich auch immer mehr Regionen in Deutschland auf Besucher mit Handicap eingestellt und entsprechende Informations- und Ausflugsangebote zusammengestellt. Einige davon stellen wir hier vor.

Reisen in Deutschland

Auf einem barrierefreien Wanderweg am Hohen Meissner.

Barrierefreier Wanderweg Hoher Meißner "Rebbes" - Der Hohe Meißner ist ein über 750 Meter hohes Bergmassiv im Fulda-Werra-Bergland. Es liegt nahe der Kleinstadt Hessisch Lichtenau im nordhessischen ... Weiterlesen

© Erlebnisschiffahrt Brombachsee
Drei-Rumpf-Schiff auf dem Brombachsee.

Kreuzfahrt mit dem "Fränkischen Traumschiff" - In den letzten 40 Jahren sind südlich von Nürnberg insgesamt sieben künstliche Seen angelegt worden, welche nun zusammen eine neue Urlaubs- und Naherholungsregion ...
 Weiterlesen

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
Blick auf das Bode-Museum auf der Museumsinsel Berlin.

Berliner Museen - Seit 1999 gehört die in der Spree gelegene Berliner Museumsinsel zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der 2.000 Jahre alte Pergamon-Altar, das rekonstruierte Ischtar-Tor von Babylon oder die Büste der Nofretete ...
 Weiterlesen

Blick auf den Haupteingang des Hygienemuseums in Dresden.

Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden - Das Hygienemuseum in Dresden bietet mit seiner Dauerausstellung Abenteuer Mensch und spektakulären Sonder-Ausstellungen zu Wissenschaft, Kultur und ...
 Weiterlesen

© Dieter Dr. Schitky / pixelio.de
St.-Severi-Kirche und Dom in Erfurt.

Blumenstadt Erfurt - Im Herzen von Thüringen, direkt an der Autobahn A4 von Bad Hersfeld nach Dresden, liegt die Landeshauptstadt Erfurt. Mit ihrer restaurierten Altstadt, ihren verwinkelten mittelalterlichen Gassen ...
 Weiterlesen

Blick auf eine Waldlichtung mit Bäumen.

Weitere barrierefreie bzw. barrierearme Reise-Ziele, die uns bei unseren Besuchen auf Messen und Ausstellungen aufgefallen sind ... Weiterlesen

Ihre Reise-Tipps

Welches Ausflugziel ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben? Gerne stellen wir Ihre Favoriten hier einmal vor. Eine kurze E-Mail unter info@contergan-infoportal.de genügt. Vielen Dank im Voraus für Ihre Reise-Tipps!


DETAILS ZU DEN REISE-TIPPS

HESSEN

Auf einem barrierefreien Wanderweg am Hohen Meissner.

Barrierefreier Wanderweg „Rebbes“ Hoher Meissner

Der Hohe Meißner ist ein über 750 Meter hohes Bergmassiv im Fulda-Werra-Bergland. Es liegt nahe der Kleinstadt Hessisch Lichtenau im nordhessischen Werra-Meißner-Kreis. Auf dem Bergplateau ist ein schöner, barrierefreier Wanderweg angelegt.

Die Wanderung über das Hochplateau rund um den Rebbes ist insgesamt 3,8 km lang und als Rundweg angelegt. 

Der Weg ist barrierefrei, weist nur geringe Steigungen auf und ist für Rollstuhlfahrer mit Begleitung und Gäste, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, geeignet. Startpunkt des Wanderweges ist am Berggasthof Hoher Meißner, der auch über eine behindertengerechte Toilette verfügt. Am Gasthof befinden sich auch Parkplätze. Sollten diese einmal besetzt sein, finden sie schnell weitere Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe am Loipenparkplatz bzw. dem Parkplatz Butterwiese.

Bei Interesse kann über das Naturparktelefon: 05651 952125 (Kernzeit ist Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr) oder per E-Mail (info@naturparkmeissner.de) auch eine Führung gebucht werden.

Öffnungszeiten

April bis Oktober:
Di. bis So. ab 11 Uhr, Mo. Ruhetag

November bis März:
Sa. , So. und Feiertage und in den Hessischen Schulferien ab 11 Uhr oder nach Voranmeldung.

Weitere Informationen

Zum Faltblatt Barrierefreier Wanderweg

Kurzes Video mit Blick vom Berggasthof

Kontakt

Berggasthof Hoher Meißner
Hoher Meißner 1
37235 Hessisch Lichtenau

Tel.: 05602-2409
Fax: 05604-91 55 72
E-Mail-Adresse:
berggasthof-meissner@t-online.de 


BAYERN

© Erlebnisschiffahrt Brombachsee
Drei-Rumpf-Schiff auf dem Brombachsee.

Kreuzfahrt mit dem „Fränkischen Traumschiff“

In den letzten 40 Jahren sind südlich von Nürnberg insgesamt sieben künstliche Seen angelegt worden, welche nun zusammen eine neue Urlaubs- und Naherholungsregion bilden, das Fränkische Seenland.

Neben den bei großen und kleinen Besuchern beliebten Sandstränden und einer abwechslungsreichen Naturlandschaft hat das Seenland noch eine ganz andere Attraktion, die schon weit über die Grenzen der Region bekannt ist: den Trimaran „MS Brombachsee“. Mit seinem gläsernen Panorama-Aufzug bietet er insbesondere mobilitätseingeschränkten Fahrgästen den barrierefreien Zugang zu allen drei Decks des Schiffes, von denen man die Fahrt über den Brombachsee, die frische Seeluft und den Blick über die idyllische Landschaft genießen kann.

Eine Fahrt mit dem Drei-Rumpf-Schiff „MS Brombachsee“  kann dabei von jeder der fünf Anlegestellen des Sees starten. Eine Unterbrechung der Fahrt zum Bummeln und zum Besuch der Ortschaften an den verschiedenen Anlegestellen ist jederzeit möglich. 

Öffnungszeiten

Die 1 ½ stündigen fahrplanmäßigen Schifffahrten erfolgen täglich von April bis Oktober.

Weitere Informationen

Broschüre zur Erlebnisschifffahrt auf dem Brombachsee

Kontakt

Erlebnisschifffahrt Brombachsee
Am Anger 10
91785 Pleinfeld Ramsberg
Tel: 09144-927050
Fax: 09144-9270519
E-Mail-Adresse:
info@msbrombachsee.com 


BERLIN

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de
Blick auf das Bode-Museum auf der Museumsinsel Berlin.

Eine Insel für die Kultur - Museumsinsel Berlin

Seit 1999 gehört die in der Spree gelegene Berliner Museumsinsel zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der 2.000 Jahre alte Pergamon-Altar, das rekonstruierte Ischtar-Tor von Babylon oder die Büste der Nofretete sind nur einige der berühmten Kunst- und Kulturschätze, die in einem der weltweit bedeutendsten Museumskomplexe ausgestellt werden. 

Dabei sind alle fünf Häuser der Museumsinsel - Altes und Neues Museum, Alte Nationalgalerie, Pergamon-Museum und Bode-Museum - grundsätzlich barrierefrei gestaltet und mit einem modernen Leit- und Informationssystem zur Orientierung für Besucher mit Handicap ausgestattet. Darauf wurde bei der Sanierung der einzelnen Museen besonders Wert gelegt. 

Vor dem Umbau stellten insbesondere die schweren Türen und vielen Höhensprünge z. B. im Bode-Museum mobilitätseingeschränkte Menschen oft vor große Herausforderungen. Heute gibt es dagegen z. B. Türöffner-Tasten, Liftanlagen und verschiedene Hubtreppen, die eigenständig von den Besuchern bedient werden können und die mit Euroschlüsselfunktion sowie Ruftasten für zusätzliche Assistenz ausgerüstet sind.

In den einzelnen Museen gibt es neben den ständigen Ausstellungen auch besondere Veranstaltungen für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. So bietet z. B. das Neue Museum unter dem Motto „Mit Händen sehen“ blinden- und sehbehinderten Menschen die Möglichkeit, in kleinen Gruppen ägyptische Kunst kennen zu lernen und einzelne Ausstellungsstücke auch selbst tastend zu erfahren. Diese besondere Führung dauert insgesamt 90 Minuten und findet einmal pro Quartal statt (jeweils am zweiten Montag im Februar, Mai, August und November von 15:00 - 16:30 Uhr). Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung notwendig, da die Plätze begrenzt sind.

Sonderführung „Mit Händen sehen“

Wo findet die Führung statt?
Neues Museum Berlin.

Wer kann teilnehmen?
Maximal 10 Personen pro Sonderführung.

Was kostet die Führung?
5,00 Euro für die Führung plus regulärer Eintritt (12 Euro bzw. 6 Euro ermäßigt).
Eine Begleitperson hat freien Eintritt.

Wo kann man sich anmelden?
Unter der Telefon-Nummer 030 / 266 42 42 42, per Fax 030 / 266 42 22 90 oder per E-Mail unter service@smb.museum.

Darüber hinaus sind auch individuelle Gruppenführungen für blinde und sehbehinderte Menschen möglich. Diese müssen separat bei der Museumsverwaltung gebucht werden. 

Weitere Informationen 

Einen Besuch auf der Museumsinsel planen
Staatliche Museen zu Berlin

Aktuelle Ausstellungen
Museumsinsel Berlin

Kontakt

Informations-Service der
Staatlichen Museen zu Berlin
Besucherdienste

Genthiner Str. 38
10785 Berlin

Tel.: 030 / 266 424242
(Mo - Frei von 9 - 16 Uhr)


SACHSEN

Blick auf den Haupteingang des Hygienemuseums in Dresden.

Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden

Das Dresdner Hygienemuseum bietet mit seiner Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ und wechselnden Sonder-Ausstellungen zu Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Kunst immer wieder neue Einblicke in die faszinierende Welt des Menschen, seines Körpers und seiner Umwelt. Dabei hält das Museum auch vielfältige Medien und Angebote für Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung bereit.

Das Dresdner Museum versteht sich als ein öffentliches Forum für aktuelle Fragen, die sich aus den kulturellen, politischen und wissenschaftlichen Umwälzungen unserer Gesellschaft am Beginn des 21. Jahrhunderts ergeben. Deshalb finden im Hygienemuseum auch zahlreiche prominent besetzte Veranstaltungen wie Vorträge, Diskussionen, Lesungen und Tagungen statt. 

Zu den besonderen Unterstützungsangebote für Menschen mit Beeinträchtigungen zählen tastbare Raumübersichtspläne, akustisch oder taktil zugängliche Ausstellungsobjekte (Filme in audio-deskribierter Form, interaktive Elemente werden akustisch oder mit Brailleschrift erschlossen) sowie eigens für blinde und sehbehinderte Besucher konzipierte Hörführungen. Ein tastbares Bodenleitsystem, Medienstationen und Audio-Guides mit Induktionsschleifen, Tonfilme mit Untertiteln und Texte von Hörstationen als Leseversion ergänzen das Angebot an barrierefreien Informationen. 

Die Audioführungen durch die Ausstellungen sind auch in leichter Sprache verfügbar. Spezielle Führungen in Gebärdensprache sind auf Anfrage möglich, aber kostenpflichtig.

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag, Feiertage: 10:00-18:00 Uhr.
Letzter Einlass/Kassenschluss: 17:30 Uhr.

Montag geschlossen (Ausnahme: wenn Feiertage auf einen Montag fallen).
Am 1. Januar, 24. und 25. Dezember geschlossen.

Kontakt

Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
01060 Dresden

Tel.: 0351-4846 400
Fax: 0351-4846 402
E-Mail-Adresse:
service@dhmd.de 


THÜRINGEN

© Dieter Dr. Schitky / pixelio.de
St.-Severi-Kirche und Dom in Erfurt.

Blumenstadt Thüringen

Im Herzen von Thüringen, direkt an der Autobahn A4 von Bad Hersfeld nach Dresden, liegt die Landeshauptstadt Erfurt. Mit ihrer restaurierten Altstadt, ihren verwinkelten mittelalterlichen Gassen, der Krämerbrücke, der ega (Erfurter Gartenbau Ausstellung) mit ihrem Japanischen Garten sowie dem imposanten Dom mit der Severi-Kirche lädt sie zu jeder Jahreszeit zu einem Bummel durch über 1.250 Jahre Geschichte ein.

Dabei ist die Blumenstadt Erfurt nicht nur ein architektonisch interessantes sondern auch ein barrierefreies Städtereiseziel, das mit einer Vielzahl barrierefreier Angebote auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen zum Entdecken der Thüringer Landeshauptstadt und seiner Sehenswürdigkeiten einlädt. Dazu gehören neben Stadtführungen oder Stadtrundfahrten im barrierefreien Altstadtbus oder der Niederflurbahn vor allem auch Stadtführungen in Gebärdensprache oder für blinde und sehbehinderte Besucher sowie barrierefreie Unterkünfte und Pauschalangebote.

Die Thüringer Landeshauptstadt ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft "Barrierefreie(r) Reiseziele in Deutschland", welche im März 2015 vom Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages mit dem Ehrenpreis für ihr Engagement im Barrierefreien Tourismus geehrt wurden.

Weitere Informationen

Erlebbar für alle
Erfurt-Barrierefrei

Kontakt

Erfurt Tourismus & Marketing GmbH

Benediktsplatz 1
99084 Erfurt


Tel.: 0361 - 66 40 0
Fax: 0361 - 66 40 290
E-Mail-Adresse:
info@erfurt-tourismus.de 


Eingestellt von: T. Heckmann

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.