Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Sachsen

Blick auf den Haupteingang des Hygienemuseums in Dresden.

Das Deutsche Hygiene-Museum in Dresden

Das Dresdner Hygienemuseum bietet mit seiner Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ und wechselnden Sonder-Ausstellungen zu Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Kunst immer wieder neue Einblicke in die faszinierende Welt des Menschen, seines Körpers und seiner Umwelt. Dabei hält das Museum auch vielfältige Medien und Angebote für Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung bereit.

Das Dresdner Museum versteht sich als ein öffentliches Forum für aktuelle Fragen, die sich aus den kulturellen, politischen und wissenschaftlichen Umwälzungen unserer Gesellschaft am Beginn des 21. Jahrhunderts ergeben. Deshalb finden im Hygienemuseum auch zahlreiche prominent besetzte Veranstaltungen wie Vorträge, Diskussionen, Lesungen und Tagungen statt. 

Zu den besonderen Unterstützungsangebote für Menschen mit Beeinträchtigungen zählen tastbare Raumübersichtspläne, akustisch oder taktil zugängliche Ausstellungsobjekte (Filme in audio-deskribierter Form, interaktive Elemente werden akustisch oder mit Brailleschrift erschlossen) sowie eigens für blinde und sehbehinderte Besucher konzipierte Hörführungen. Ein tastbares Bodenleitsystem, Medienstationen und Audio-Guides mit Induktionsschleifen, Tonfilme mit Untertiteln und Texte von Hörstationen als Leseversion ergänzen das Angebot an barrierefreien Informationen. 

Die Audioführungen durch die Ausstellungen sind auch in leichter Sprache verfügbar. Spezielle Führungen in Gebärdensprache sind auf Anfrage möglich, aber kostenpflichtig.

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag, Feiertage: 10:00-18:00 Uhr.
Letzter Einlass/Kassenschluss: 17:30 Uhr.

Montag geschlossen (Ausnahme: wenn Feiertage auf einen Montag fallen).
Am 1. Januar, 24. und 25. Dezember geschlossen.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.