Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Max Mobiel

07.11.2017

Mikromobilität aus Holland

E-Mobilität war auch auf der REHACARE 2017 ein großes Thema. Die Firma mango mobility aus den Niederlanden präsentierte dazu auf der Düsseldorfer Messe ihr neues Gefährt für die Mikromobilität. 

Für das für 2 Personen konstruierte E-Auto benötigt man laut Hersteller keine Fahrerlaubnis. Dies würden wir aus unserer Sicht für Deutschland so nicht stehen lassen können. Die Höchstgeschwindigkeit des MAX MOBIEL beträgt 45 km/h. Damit liegt es weit über den maximal 15 km/h bis zu denen zum Fahren eines Elektromobils in Deutschland kein Führerschein notwendig ist, zumal sich das auch nur auf einsitzige Elektromobile/Krankenfahrstühle bezieht. 

Vor diesem Hintergrund wandten wir uns an das Kraftfahrzeugbundesamt in Flensburg, welches uns an die Führerscheinstellen der Kreise und kreisfreien Städte verwies. Nach Auskunft der Straßenverkehrsbehörde des Werra-Meißner-Kreises ist eine Nutzung völlig ohne Fahrerlaubnis - angesichts der technischen Daten des MAX MOBIEL - nicht möglich. Eine Fahrerlaubnis Klasse B (Auto) ist möglicherweise nicht notwendig. Welche Klasse jedoch erforderlich wäre, sollten Interessenten am MAX MOBIEL mit ihrer regionalen Zulassungsstelle vor Ort prüfen, da insbesondere für Altinhaber einer Fahrerlaubnis verschiedene Sonderregelungen bestehen.

Vorderseite des Max Mobile auf der REHAARE 2017.
Seitenansicht des Max Mobile auf der REHAARE 2017.

Das MAX MOBIEL ist mit 2,50 m Länge, 1,65 m Höhe und 1,10 m Breite sehr kompakt und bietet hinter den beiden Sitzen einen durch eine Heckklappe zugänglichen Stauraum. Hier könnten Einkäufe, aber auch ein gefalteter E-Scooter oder ein Reise-Rollstuhl, Platz finden. Die maximale Zuladung wird mit 250 kg angegeben, was bei zwei Erwachsenen die mögliche Gepäckmenge stark reduziert. Die Kompaktheit des E-Mobils geht aus unserer Sicht auch zu Lasten der Innenraumgestaltung, der uns in Düsseldorf etwas beengt vorkam. Dies ist allerdings sehr subjektiv. Deshalb sollten sich Interessenten hierzu ein eigenes Urteil bilden.

Die Reichweite ist mit maximal 60 Kilometern angegeben. Dies limitiert die Nutzung auf kurze Besorgungen in der Stadt, die Fahrt zum Arzt oder zu Bekannten in der näheren Umgebung. Positiv ist, dass für das MAX MOBIEL eine einfache Steckdose zur Aufladung der Batterie ausreicht. Dazu sind rund 3,5 Stunden notwendig. Es entstehen Kosten von circa 1 Euro.

Das MAX MOBIEL soll laut Hersteller 15.995,00 Euro kosten. Es wird darüber hinaus auch in einem Leasing-Modell über 48 Monate für 300 Euro pro Monat angeboten.

Kontakt

Mango Mobility B.V.
Baionen 6
1046 CK Amsterdam
Tel.: +31 342 404450
E-Mail: info@mangomobility.nl 

Weitere Informationen

Internetseite von
mango mobility (auf Holländisch)

Informationen des Herstellers
zum MAX MOBIEL (auf Holländisch)

YouTube-Video zum
MAX MOBIEL (auf Holländisch)

Verwandte Artikel

Auto-Mobilität im
Contergan-Infoportal

Mobilitätshilfen im
Contergan-Infoportal


Autor: T. Heckmann
Quellen: Materialien der REHACARE 2017, beteiligter Aussteller sowie eigene Recherchen und Fotos
Aktualisiert: 07. November 2017

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.