Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Auto-mobil im Überblick

Mobilität außer Haus ermöglicht soziale Teilhabe. Das können Freizeitaktivitäten sein oder die Wahrnehmung von Terminen, die für die Lebensführung notwendig sind, wie z. B. Behördengänge oder das Aufsuchen von Ärzten. Eine individuell angepasste technische Ausstattung des eigenen Fahrzeuges hilft dabei, Assistenzbedarf zu vermeiden und sichert dadurch in einem hohen Maße auch die Selbstständigkeit der Betroffenen. 

Da die körperlichen Beeinträchtigungen jedoch sehr unterschiedlich sein können, müssen es auch die technischen Anpassungslösungen sein. Spezialisierte Unternehmen haben sich darauf eingestellt und bieten eine Vielfalt an Umrüstungen für Kraftfahrzeuge an. Diese sollen sicherstellen, dass contergangeschädigte Menschen trotz ihrer verschiedenen Schädigungen selbständig Auto fahren können. Auch wenn technisch heute vieles möglich ist, stellen die Kosten dieser Umrüstung häufig ein großes Hindernis dar. Ein maßgeschneiderter PKW-Umbau kann - je nach Umfang - leicht fünfstellige Beträge erreichen. 

Vor diesem Hintergrund wollen wir uns eingehend mit dem Autokauf, den verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten / PKW-Umbauten, deren Kosten, bestehenden Finanzierungshilfen sowie Vergünstigungen für contergangeschädigte Menschen beim Halten und Fahren eines Kraftfahrzeuges beschäftigen:

Gemeinsam Lösungen testen

In den nächsten Monaten werden wir darüber hinaus zusammen mit contergangeschädigten Menschen verschiedene Angebote im Bereich Auto-mobil testen und die damit gemachten Erfahrungen hier präsentieren. Falls Sie Interesse an einer bestimmten Mobilitätshilfe bzw. einem speziellen Angebot haben, lassen Sie es uns unter info@contergan-infoportal.de wissen.


Weitere Informationen

Screen-Shot eines Videos von Barrierefrei TV

04. Mai 2015
Video-Beitrag
behindert-barrierefrei TV – Sprachsteuerung im Auto
von der Rehab2015 in Karlsruhe
Zum externen Videobeitrag*

Screen-Shot eines Videos von Barrierefrei TV

27. April 2015
Video-Beitrag
behindert-barrierefrei TV – Caravan und Reisemobil-News
von der Rehab2015 in Karlsruhe
Zum externen Videobeitrag*

* Die Videos stammen von einer externen Quelle. Beiträge externer Quellen geben nicht unbedingt die Meinung der CIP-Redaktion oder der Conterganstiftung wieder. Für deren Inhalt sind die jeweiligen Autoren und Quellen selbst verantwortlich. Das CIP übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Qualität, die Aktualität, die Korrektheit oder auch die Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen.

Kommentare

  • komanuela
    komanuela sagt:
    Hat jemand Erfahrungen mit einem Führerscheinaustausch vom alten rosa Lappen zur EU-Führerscheinscheckkarte?
    Ich wollte meinen alten rosa Lappen austauschen, auf dem allerdings einige Anlagen vermerkt sind, aufgrund meiner verkürzten Arme. Jetzt hab ich eine Nachricht bekommen, dass ich zusätzlich zu den Anlagen insgesamt ein 3-seitiges Schreiben immer im Handschuhfach mitführen muss. Auf dem stehen keine wirklich schönen Dinge, ich empfinde sie als diskriminierend. Unter anderem bin ich wohl eine Gefahr für die Allgemeinheit. Dabei fahre ich seit 36 Jahren unfallfrei und mit höchstens 2 Punkten in Flensburg in all dieser Zeit. Der letzte ist bereits seit 14 Jahren verfallen. Gegen den Bescheid kann man auch nur klagen, nicht einmal Widerspruch einlegen. Wer hat von Euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht. Es wäre besser, ich hätte gar nicht erst einen EU-Führerschein beantragt. Nun hab ich den Salat.