Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Produkt- und Projektbeispiele

Contergangeschädigte am Laptop.

Produktbeispiele

Informationen und Produktbeispiele aus dem Bereich Kommunikation und Computertechnik.

© Rolf Thorp-Hansen / pixelio.de
Mann schaut am Schreibtisch sitzend auf einen Computer-Bildschirm.

Für viele contergangeschädigte Menschen ist die Dragon-Spracherkennung eine Standard-Anwendung für schnelle und präzise Diktier- und Transkriptionsaufgaben. Im September 2016 hat Nuance, der Hersteller von Dragon, die neue Version 15 der Software auf den Markt gebracht, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten.

Weitere Informationen

© Daniel Ernst / Fotolia.com
Pfeil mit Schriftzug Barrierefrei vor blauem Himmel.

Kostenloses Test-Tool für barrierefreie PDF-Dokumente 

Wegen der großen Verbreitung von PDF-Dokumenten im Internet gewinnt deren Barrierefreiheit immer weiter an Bedeutung. Korrekt strukturierte Dateien mit Tags und eine entsprechende farbliche Gestaltung von PDF-Dokumenten helfen Menschen mit Behinderungen, diesen Dokumenttyp zu nutzen. Zusätzliche Informationen im PDF-Dokument erleichtern den Zugriff durch assistive Technologien.

Mit dem PDF Accessibility Checker (PAC 2) steht hierfür ein kostenloses Werkzeug zum Überprüfen von PDF-Dokumenten auf Barrierefreiheit zur Verfügung. Es ist lizenzfrei und kostenlos.

Die vergrößernde Sehhilfe i-loview 7 bietet eine bis zu 120-fache Vergrößerung auf Ihrem 7-Zoll großen Bildschirm. Mit der Schnappschuss-Funktion können auch Bilder von schwer erreichbaren Beschriftungen gemacht werden, um diese dann später bequem betrachten zu können. Eine Speicherfunktion auf SD-Speicherkarte sowie ein Import- und Exportfunktion runden die Bedienung ab.

Entlastung der Hand. Ermüdungsärmeres und einfacheres Arbeiten mit dem Computer durch ergonomische Mäuse, z. B. von Ergo2Work GmbH.

Die hier aufgeführten Produktbeispiele erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und werden laufend ergänzt. Sie zeigen beispielhaft, welche Lösungen für contergangeschädigte Menschen angeboten bzw. entwickelt wurden. Gerne nehmen wir weitere Lösungen in die Übersicht auf. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu unter info@contergan-infoportal.de 


Projektbeispiele

Beispiele von Projekten aus dem Bereich der barrierefreien Kommunikation.

© Foto: BFW Würzburg
Enrico Göbel vom BFW Würzburg (links) und Michael Überschär aus dem Studiengang Mensch-Computer-Systeme entwickelten die Vergrößerungs-App Yris, die Sehbehinderte über das iPad nutzen können.

Michael Überschär von der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg hat in seiner Bachelor-Arbeit in Kooperation mit dem BFW die barrierefreie Lupen- und Fernglas-App „Yris“ programmiert. Damit können sehbehinderten Menschen, Texte auf dem iPad vergrößern oder einen Filter darüber legen. Ergänzend bietet die App auch Hilfsmittel wie Positionsanzeiger und Lesezeichen.

Cover Abschlussbericht CONTCOM.

Einführung der Spracherkennung und der Sprachsteuerung des Computers für contergangeschädigte Menschen. Ziel des Projektes war es, Contergangeschädigte und andere körperbehinderte Menschen auf der Grundlage speziell erarbeiteter Ausbildungsmaterialien mit der Spracherkennung und der Sprachsteuerung des Computers vertraut zu machen. 

Cover Abschlussbericht INCOTEAM.

Inklusive Kommunikation im Team – ein Pilotprojekt mit Hörenden und Gehörlosen am Universitätsklinikum in Hamburg. Ziel des Projektes war es, ein Beispiel für eine inklusive Kommunikation von Gehör- und Sprachlosen und Nichtbehinderten zu verwirklichen. 

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.