Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Produkt-Tipps

22.11.2017

Praktische Helfer

In diesem Bereich finden Sie Informationen zu den Themen


Digitale Assistenten


03.08.2017

... zur Informationsverarbeitung und Kommunikation

Wenn die Schrift im Beipackzettel zu klein ist oder wird, Formulare und Gebrauchsanweisungen nur noch schwer lesbar sind und auch die Lektüre der Tageszeitung mehr Anstrengung als Genuss bietet, können kleine digitale Helfer die Lektüre vereinfachen. Sie können die Schrift schnell und unkompliziert vergrößern sowie den Kontrast verbessern oder aber gleich den ganzen Text direkt vorlesen. Hier einige Beispiele für Produktlösungen, die wir noch nicht in unseren Tipps im CIP hatten:


UniversalReader Compact II

© Papenmeier
Titelbild des Flyers von Papenmeier.

Vorlesegerät

Einfache Bedienung und praktische Unterstützung bietet laut Hersteller der UniversalReader Compact II. Dabei wird das Buch oder die Zeitung einfach auf einen wie ein Fotokopierer anmutenden Scanner gelegt. Das Gerät erkennt selbständig, ob der Text in Spalten läuft oder ob die Vorlage auf dem Kopf steht. Zusätzlich können auch mehrere Seiten vorab eingelesen werden, um den Hörkomfort z. B. bei längeren Artikeln zu verbessern.

Bedient wird das Gerät über eine Tastatur, die leider nicht in das Gerät integriert ist. Die Gestaltung des Bedienfeldes lehnt sich jedoch an die Bedienungslösung der Daisy-Abspielgeräte an, um eine einfache Bedienung zu ermöglichen. Aufgrund seiner Abmessungen ist der Reader eher ein Standgerät für die Wohnung. Als transportable Lösung ist er unseres Erachtens zu unhandlich. Hierfür existieren weit kompaktere Angebote, die aber nicht immer alle Funktionen bieten (können). Um die Sprachausgabe individueller gestalten zu können werden für das Gerät separat und gegen Aufpreis auch noch Kopfhörer, Funkkopfhörer oder Aktiv-Lautsprecher angeboten.

Abmessungen (ohne Tastatur): 440 x 280 x 90 mm (B x T x H)

Hilfsmittelnummer: 07.99.01.2009

Zum Angebot im Internet


VISULEX Compact 5 HD

© Papenmeier
Titelbild des Flyers von Papenmeier.

Elektronische Lupe

VISULEX ist eine kompakte elektronische Lupe mit Autofokus und intuitiver Bedienung für unterwegs. Sie bietet neben der Vergrößerung der Vorlage auch eine Verbesserung des Kontrastes sowie die Möglichkeit ein Bild „einfrieren“ zu lassen. Das hilft zum Beispiel, wenn klein geschriebene Informationen an schwer zugänglichen Stellen gelesen werden sollen. Dann kann der Nutzer die Lupe vor die Information halten und einen Schnappschuss machen, den er dann in Ruhe z. B. auch im Sitzen vergrößern und betrachten kann. Das Aufstelldisplay ermöglicht eine entspannte Lese-Haltung.

Technische Daten:

  • Kamera: HD-Kamera (8 Megapixel) mit Autofokus
  • Vergrößerung: 1,5 bis 18-fache Vergrößerung
  • Bildschirm: 5 Zoll (12,7 cm) mit einer Auflösung von 480 x 272 Pixel
  • Akku: bis zu 3 Stunden Betriebszeit mit einer aufgeladenen Batterie
  • Gewicht: 294 Gramm (ohne Netzteil)
  • Abmessungen: 137 x 88 x 23 mm (B x T x H)
  • Darstellungsmodi: Echtfarbdarstellung, positiv/negativ, blau/gelb oder schwarz/gelb

Zum Angebot im Internet


Optelec 7 HD

© Optelec
Titelbild des Flyers von Optelec.

Elektronische Handlupe

Ein weiteres kompaktes Leselupengerät mit Aufstelldisplay ist der Compact 7 HD. Auch hier ist die Bedienung intuitiv und einfach: Betriebs-Knopf drücken. Gerät auf dem Beipack-Zettel positionieren und den großen Knopf unter dem Bildschirm drücken. Und schon geht es los. Das Leseprogramm öffnet sich automatisch und vergrößert die Schrift und den Kontrast nach den individuellen Einstellungen des Nutzers. 

Technische Daten:

  • Kamera: HD-Kamera mit Autofokus 
  • Vergrößerung: 2,5 bis 30-fache Vergrößerung
  • Bildschirm: 17,8 cm (7 Zoll) mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel
  • Akku: bis zu 5 Stunden Betriebszeit
  • Gewicht: 640 Gramm
  • Abmessungen: 190 x 130 x 26,7 mm (B x T x H)
  • Darstellungsmodi: Echtfarbe, schwarz/weiß, weiß/schwarz, gelb/blau und gelb/schwarz (16 kontrastreiche Farbkombinationen erhältlich)
  • Speicherfunktion: bis zu 75 Bilder

Zum Angebot im Internet

Video zur Optelec 7
auf YouTube


ZoomText - Magnifier & Reader

© Papenmeier
Titelbild des Prospekts zum ZoomText.

 

Vergrößerungsprogramm zur Verbesserung der Lesbarkeit von Bildschirmtexten. Vergrößerungs-Möglichkeiten in 0,2er Schritten bis 2-fache Vergrößerung, 0,25er Schritte bis 3-fache Vergrößerung, 0,5er Schritte bis 5-fache oder ganze Vergrößerungs-Stufen bis 60-fache Vergrößerung. Zusätzlich Sprachausgabe und voller Internetzugriff möglich.

Datenblatt zum ZoomText
PDF-Datei, 275

Mehr Informationen unter der Telefon-Nummer 02304 9460 oder per E-Mail an info.reha@papenmeier.de 

Zum ZoomText-Angebot
im Internet


NewsReader - Barrierefrei Zeitung lesen

© Papenmeier
Titelbild des Prospekts zum NewsReader.

 

Die NewsReader-Software der Firma Papenmeier unterstützt Sehbehinderte und blinde Menschen bei der täglichen Zeitungslektüre. Per Tastaturbefehl wird die Zeitung auf den PC geholt und dort direkt nach Ressorts und Artikeln im Themengebiet vorsortiert. Darüber hinaus können einzelne Artikel auch auf dem PC gespeichert werden.

Datenblatt zum NewsReader
PDF-Datei, 267 KB

Übersicht zu den verfügbaren Zeitungen
PDF-Datei, 123 KB

Mehr Informationen unter der kostenlosen Info-Hotline 0800 7273663 oder per E-Mail an info.reha@papenmeier.de 

Zum Angebot im Internet


Orcam Sehhilfe - Tragbare künstliche Intelligenz

© Orcam

ORCAM ist eine tragbare Sehhilfe für Menschen mit Sehbehinderung. Sie besteht aus einer kleinen Kamera und einem Mini-Computer. Die Kamera lässt sich leicht an einer Brille bzw. einem Brillengestell befestigen.

Die Kamera erkennt gedruckten und digitalen Text auf den verschiedensten Oberflächen und liest diesen Text dem Träger in Echtzeit vor. Hierzu muss der Träger nur auf den Text zeigen. Die integrierte Software reagiert intuitiv auf die Geste und beginnt mit dem Vorlesen. Das funktioniert heute bereits sehr gut und ist vergleichbar mit den stationären Vorlese-Systemen.

Nach Auskunft der Entwickler kann ORCAM aber noch mehr. Sie erkennt Produkte im Supermarkt, Plastikkarten und Geldscheine und erinnert sich und den Träger sogar an Gesichter und Namen. Davon konnten wir uns auch vor Ort in Düsseldorf überzeugen.

Kontakt

OrCam
13 Hartom St. 
9777513 Jerusalem, Israel

Telefon (D): 069 664266 20583
E-Mail: info@orcam.com 


COMPUTERTECHNIK


Eine Auswahl praktischer Helfer und Hilfsmittel für die Arbeit mit PC, Laptop & Co.

Geteilte Tastatur (z.B. Typ Zeus)

Geteilte Tastatur.

 

Diese Sondertastatur von Meier & Schütte ist mit kleinen Tasten mit Kurzhub ausgestattet. Diese besitzen eine taktile und akustische Rückmeldung. Die beiden Hälften können je nach individuellem Bedarf des Nutzers angeordnet werden. Eine Anpassung durch verschieden hohe Gehäusefüße ist möglich. Zur Bedienung der Tastatur müssen die Hände nur wenig bewegt werden. Eine zusätzliche Software ist nicht notwendig.

Mehr Informationen über die Hotline 06241 49691600 oer per E-Mail unter office@meier-schuette.de 

Zum Angebot im Internet

Kontrast-Tastatur

Die großen Buchstaben und der starke Kontrast unterstützen die leichte Handhabung und die Orientierung auf der Tastatur.

Beispielfoto
Kontrasttastatur in Gelb-Schwarz.

Modell: GeneralKeys Komfort-Tastatur
Anbieter: GeneralKeys/Pearl GmbH
Internet-Link: Zum Angebot

PC-Maus

Entlastung der Hand. Ermüdungsärmeres und einfacheres Arbeiten mit dem Computer.

Produkt: Ergonomische Mäuse
Anbieter: Ergo2Work GmbH
Internet-Link: Zum Angebot

PC- und Lesetisch

Ergonomisch angepasste Lösungen für mehr Komfort in Freizeit und Beruf.

Platzhalter für ein noch ausstehendes Produktfoto.

Produkt: Ergonomische Lese- und Arbeitstische
Anbieter: Klumpp Innovationen e.K.
Internet-Link: Zum Angebot

Telefonieren mit Hörschädigung

Mitglieder des CIP-Redaktionsbeirates lassen sich auf der RehaCare 2016 in Düsseldorf die Tess-Angebote vorstellen.

Produkt: Telefonieren für hörgeschädigte Menschen - Tess
Anbieter: Tess-Relax-Dienste GmbH
Internet-Link: Weitere Informationen


SOFTWARE UND APPS


Notruf-App

© App-Sec-Network UG (haftungsbeschränkt)
Info-Flyer zur barrierefreien Notruf-App.

Produkt: Barrierefreie Notruf-App
Anbieter: App-Sec-Network UG
Weitere Informationen

Dragon-Software (Version 15)

© Rolf Thorp-Hansen / pixelio.de
Mann schaut am Schreibtisch sitzend auf einen Computer-Bildschirm.

Für viele contergangeschädigte Menschen ist die Dragon-Spracherkennung eine Standard-Anwendung für schnelle und präzise Diktier- und Transkriptionsaufgaben. Im September 2016 hat Nuance, der Hersteller von Dragon, die neue Version 15 der Software auf den Markt gebracht, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten.

Weitere Informationen

PDF-Checker

© Daniel Ernst / Fotolia.com
Pfeil mit Schriftzug Barrierefrei vor blauem Himmel.

Kostenloses Test-Tool für barrierefreie PDF-Dokumente 

Wegen der großen Verbreitung von PDF-Dokumenten im Internet gewinnt deren Barrierefreiheit immer weiter an Bedeutung. Korrekt strukturierte Dateien mit Tags und eine entsprechende farbliche Gestaltung von PDF-Dokumenten helfen Menschen mit Behinderungen, diesen Dokumenttyp zu nutzen. Zusätzliche Informationen im PDF-Dokument erleichtern den Zugriff durch assistive Technologien.

Mit dem PDF Accessibility Checker (PAC 2) steht hierfür ein kostenloses Werkzeug zum Überprüfen von PDF-Dokumenten auf Barrierefreiheit zur Verfügung. Es ist lizenzfrei und kostenlos.


DETAILINFORMATIONEN


Die etwas andere Bibliothek: Westdeutsche Blindenhörbücherei e.V.

Angebote für contergangeschädigte Menschen mit einer Sehschädigung machen auch auf der RehaCare nur einen geringen Teil der Angebote aus. Vertreten war jedoch auch in diesem Jahr wieder die Westdeutsche Blindenhörbücherei e.V. (WBH) aus Münster.

Das Angebot

© Foto: Pascua Theus / pixelio.de
Beispielsbild: Kopfhörer und Laptop.

Die WBH ist eine gemeinnützig tätige Stiftung, die mehr als 50.000 Hörbücher und einige Hörzeitschriften aus allen Bereichen der Literatur kostenlos als DAISY CD an Sehbehinderte, Blinde und körperlich Beeinträchtigte, die ein Buch nicht handhaben können, verleiht. Die angebotenen Hörbücher können darüber hinaus auch heruntergeladen oder auf zuvor eingeschickte eigene Speicherkarten oder USB-Speichersticks kopiert werden. 

Um die Angebote der WBH nutzen zu können ist jedoch ein eindeutiger Nachweis der Beeinträchtigung notwendig. Hierzu dienen zum Beispiel

  • eine Kopie des Schwerbehindertenausweises mit BL-Zeichen,
  • ein formloses ärztliches Attest,
  • ein Bescheid über Blindengeld,

oder ein vergleichbares Schriftstück. Die Anmeldeunterlagen kann man sich von der WBH an seine Heimatanschrift zusenden lassen oder direkt auf der Internetseite herunterladen.

Welche Bücher und Zeitschriften gibt es bei der WBH?

Der Buchkatalog der WBH ist als gedrucktes Verzeichnis, aufgelesene Fassung auf einer Daisy - CD, als CD-ROM mit Suchprogramm für MS Windows, iPhone-App oder online auf der Homepage verfügbar. Er umfasst über 50.000 Hörbücher insbesondere aus den Bereichen Belletristik, Sach- und Fachliteratur sowie Kinder- und Jugendliteratur. Die Ausleihe der Hörbücher auf DAISY / MP3 CD ist kostenlos.

Zeitschriften

Der Bezug von Hörzeitschriften im Abonnement (inkl. Download) ist kostenpflichtig. Die Jahresgebühr ist im Vergleich zum normalen Heftpreis am Zeitschriften-Kiosk jedoch reduziert. Zu den angebotenen Zeitschriften, die in einem Abonnement erhältlich sind, gehören:

 

Zeitschrift Erscheinungsweise Abonnementgebühr/Jahresbezug
Augenlicht – VisionCare 4 x jährlich Gratis-Download
Die ZEIT wöchentlich 54 Euro / Jahr
Natur & Heilen monatlich 25 Euro / Jahr
BRIGITTE woman monatlich 30 Euro / Jahr
Reader's Digest  monatlich 28 Euro / Jahr
Diabetes Journal  monatlich  22 Euro / Jahr 

Hausbücher

Ein weiterer Service der WBH ist die Hausbuchsammlung. Damit möchte die WBH es ihren Nutzern ermöglichen, sich eine eigene kleine Sammlung ausgewählter Hörbücher anzulegen. Diese können zum Selbstkostenpreis von 9,90 Euro pro Hausbuch erworben werden. Dazu gehören z. B. Bücher von Joachim Ringelnatz, Rainer Maria Rielke, Kurt Tucholsky, Karl May, Brüder Grimm oder Wilhelm Hauff sowie Ratgeber zu Heilkräutern, Gewürzen oder die Landfrauenküche. Die Reihe wird in unregelmäßigen Abständen von der WBH erweitert.

WBH-Serviceteam

Der Service der WBH existiert seit 1955. Für alle Fragen bezüglich der Ausleihe und der Hörbücher steht den Nutzern ein freundliches und kompetentes Team zur Seite, welches Montag bis Freitag telefonisch oder per E-Mail Beratung und Unterstützung anbietet:

Bürozeiten

Service-Team der
Westdeutsche Blindenhörbücherei e.V.
Harkortstraße 9
48163 Münster

Mo. – Do. 08:00 - 15:45 Uhr
Frei. 08:00 - 12:00 Uhr

Telefon: 0251 719901
Telefax: 0251 712846
E-Mail: wbh@wbh-online.de

Weitere Informationen

Internet-Angebot der
Westdeutschen Blindenhörbücherei e.V.

Kurze akustische Führung
durch die WBH e.V.


Quellen: Informationen der Westdeutschen Blindenhörbücherei e.V. und Recherchen auf der RehaCare
Online seit: 07. November 2016




DZB - DEUTSCHE ZENTRALBÜCHEREI FÜR BLINDE UND SEHBEHINDERTE MENSCHEN


Lesen mit anderen Sinnen

Mehr als eine Million blinde und sehbehinderte Menschen in Deutschland - darunter auch einige Contergangeschädigte - können ihre Bücher nicht einfach im Laden kaufen. Die DZB bietet ihnen deshalb bereits seit 1894 (!) ein vielfältiges Angebot an Literatur zum Ausleihen und Kaufen. Dabei ist die Tätigkeit der DZB nicht auf das Verleihen von Büchern beschränkt. Sie ist auch ein Produktionszentrum für Braille-Bücher, Hörbücher, Reliefs und Noten. In Düsseldorf präsentierte die DZB eine Auswahl aus Ihrem Angebot und informierte über ihre Arbeit und darüber, wie Interessenten die rund 60.000 Medien der DBZgebührenfrei nutzen können.

Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit öffentlichen Bibliotheken können Leser, deren Sehkraft nachlässt, auch in über 40 öffentlichen Bibliotheken in ganz Deutschland die Hörbücher der DZB direkt und kostenfrei entleihen, von Lyrik bis Thriller. Weitere Informationen hierzu erhalten Interessenten von Jana Waldt unter der Telefon-Nummer 0341 7113116 oder per E-Mailan jana.waldt@dzb.de .

Anlässlich des Sehbehindertentages im letzten Jahr präsentierte die DZB auch die deutschlandweit erste Bibliotheks-App, welche sehbehinderten und blinden Lesern eine mobile Nutzung von Hörbüchern ermöglicht. Aktuell stehen dafür rund 35.000 Titel zur Verfügung. Die App wurde für die DZB und die Norddeutsche Blindenhörbücherei (NBH) von der Softwarefirma visorApps entwickelt. Die App ist für iOS-Smartphones und Tablets im App Store unter dem Namen „DZB“ verfügbar. Die Android-Version gibt es im Google Play Store. Die wichtigsten Funktionen der App „DZB“ sind dabei:

  • Einfache und erweiterte Suche im Katalog mit rund 35.000 DAISY-Hörbüchern,
  • Detaillierte Informationen zu jedem Titel,
  • Hörprobe für jedes Buch,
  • Download bzw. Streaming von Büchern,
  • Bestellung der Titel auch auf CD inklusive kostenfreiem Versand und
  • Verwaltung der Ausleihe über eine persönliche Mediathek.

Kontakt

DZB - Deutsche Zentralbücherei für 
blinde und sehbehinderte Menschen
Gustav-Adolf-Straße 7
04105 Leipzig

Telefon: 0341 7113-0
Fax: 0341 7113-125
E-Mailinfo@dzb.de 

Weitere Informationen

Internetseite der DZB
für Blinde und sehbehinderte Menschen

Zu den Katalogen
der DZB im Internet

Zu den Hörbuch-Katalogen
der DZB im Internet


Hilfen für hörgeschädigte Menschen


Hörfilm.info

Im Rahmen des Symposiums des DBSV präsentierte sich auch das Online-Angebot Hörfilm.de in Berlin. Im Oktober 2014 hatte der DBSV zusammen mit dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin (ABSV) und der Deutschen Hörfilm gGmbH (DHG) das Projekt "Barrierefreier Zugang zu Audiodeskription" gestartet. 

Damit soll blinden und sehbehinderten Menschen der Zugang zu Audiodeskription erleichtert werden. Dazu wurden Informationen zu Hörfilmen mit TV-Sendeterminen, zu den Empfangsmöglichkeiten und zur Einstellung der TV-Geräte gesammelt und für die Betroffenen aufbereitet. 

Diese Informationen sind online auf einer eigenen Projektplattform verfügbar (hörfilm.de). Darauf basierend gibt es in der Beilage "hörfilm.info" der Verbandspublikation "Gegenwart" jeden Monat in Schwarzschrift, Punktschrift und im Daisy-Format Hörfilm-Neuigkeiten, Fakten zur Audiodeskription, eine Auswahl der Hörfilmsendetermine, Redaktionstipps zu besonderen Hörfilmen und eine Übersicht der regelmäßigen Sendeplätze von TV-Formaten mit Audiodeskription.

Kontakt

Jan Meuel
Redaktion
Telefon: 030 285387-263
E-Mail: j.meuel@dbsv.org 

Mehr Informationen

Audiodeskriptions-Informationen

auf Hörfilm.info


ANGEBOTE VON SCHRIFTDOLMETSCHERN IN NRW


Druck nehmen, Verständnis sichern

Seit 15. Mai 2011 gibt es den Bundesverband der Schriftdolmetscher Deutschlands (BSD) in Berlin. Das ist ein eingetragener Verein, der die Schriftdolmetscher aus aktuell 12 Bundesländern vertritt (Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen). Er repräsentiert damit - als berufsständische Vereinigung - die große Mehrheit der aktiven Schriftdolmetscher in unserem Land.

Schriftdolmetscher schreiben das gesprochene Wort auf einem Laptop mit, so dass Hörgeschädigte zeitgleich mitlesen können. Bei Veranstaltungen mit vielen Hörgeschädigten wird der Text dann z. B. durch einen Beamer auf eine Leinwand übertragen, um allen Anwesenden die Inhalte zum Mitlesen zur Verfügung zu stellen. Dies nutzten Contergangeschädigte z. B.bei den Stiftungsratssitzungen, den Anhörungen zum Conterganstiftungsgesetz im Bundestag oder auch beim Symposium in Bad Sooden-Allendorf. Ein Schriftdolmetscher nimmt dabei den Betroffenen v. a. den Druck, jedes gesprochene Wort selbst verstehen zu müssen und stellt für sie eine Entlastung dar, die sich insbesondere bei längeren Gesprächen oder Vorträgen positiv bemerkbar macht.

Zu den Aufgaben und Zielen des BSD zählen insbesondere die koordinierte Zusammenarbeit mit Betroffenenverbänden und Selbsthilfevereinigungen hörgeschädigter Menschen, Behörden und Bedarfsträgern, Ausbildungs- und Forschungseinrichtungen sowie die Förderung des nationalen und internationalen fachlichen Austausches. Dabei sieht der Verband in der Erarbeitung von Standards zur Qualitätssicherung der Arbeit der Schriftdolmetscher eine weitere vordringliche Aufgabe.

© Schriftdolmetscher NRW

Der BSD als berufsständische Vertretung aller Schriftdolmetscher bietet Betroffenen jedoch keine Vermittlung oder einen konkreten Verweis auf einzelne Schriftdolmetscher. 

Hier werden die einzelnen Landesverbände aktiv, zum Beispiel der Berufsfachverein der Schriftdolmetscher e. V. in Nordrhein-Westfalen, der auch auf der REHACARE 2017 vertreten war.

In Nordrhein-Westfalen bieten Mario Kaul und Susanne Mölleken seit 2012 den Service der „Schriftdolmetschervermittlungszentrale NRW“ für das Bundesland und das gesamte Bundesgebiet an. 

Dabei liegt Ihnen vor allem eine unkomplizierte Vermittlung von Schriftdolmetschern am Herzen. Sie verstehen sich als zentraler Ansprechpartner für die Betroffenen, der u. a. bei der Suche nach einem geeigneten Schriftdolmetscher hilft. Darüber hinaus bieten sie Beratung und Informationen von der Antragstellung bei potentiellen Kostenträgern bis zur kompetenten Begleitung beim Dolmetschen an.

Kontakt

Vermittlungszentrale
Schriftdolmetscher NRW
Kaul, Mario & Mölleken, Susanne GbR
Am Leitgraben 3
46147 Oberhausen 

Telefon: 0208 685561
Mobil: 0151 46616997
E-Mailinfo@schriftdolmetscher-nrw.de 

Weitere Informationen

Internetseite des Bundesverbandes 
der Schriftdolmetscher Deutschlands e. V.

Internetseite des Berufsfachvereins 
der Schriftdolmetscher e. V. in NRW

Informationen zur Beantragung
eines Schriftdolmetschers


TESS


27.10.2016

Telefonieren für hörgeschädigte Menschen

Telefonieren für hörgeschädigte Menschen: Tess.

Für viele von uns ist ein Tag ohne Telefon heute kaum vorstellbar. Den Kontakt zu Familie und Freunden halten, ein Anliegen mit der Conterganstiftung klären, mit Kollegen, Partnern und Kunden die nächsten Schritte im gemeinsamen Projekt besprechen oder kurz einen Termin mit dem Arzt vereinbaren. Telefonieren gehört heute in nahezu allen Lebensbereichen zum Alltag. Für viele hör- und sprachgeschädigte Menschen ist dies aber ohne fremde Hilfe nicht so einfach möglich. 

Auf der RehaCare in Düsseldorf präsentierte die Tess - Relay-Dienste GmbH deshalb eine praktische Lösung um diese Herausforderung zu meistern. Im Auftrag der Bundesnetzagentur sowie führender Telekommunikationsunternehmen stellt Tess bereits seit einiger Zeit einen bundesweiten Telefonvermittlungsdienst zur Verfügung. Er ermöglicht es hör- und sprachbehinderten Personen mittels simultaner Übersetzung selbst in Gebärden- und Schriftsprache zu telefonieren und erleichtert ihnen so den Alltag.

„Auch gehörlose Menschen müssen die Möglichkeit haben, am Telefon muttersprachlich zu kommunizieren, nämlich in Deutscher Gebärdensprache“, erläutert S. Broweleit, die Geschäftsführerin von Tess, das Besondere bei der Nutzung von Tess. 

Durch Tess werden Gesprächsinhalte von Deutscher Gebärdensprache und Schriftsprache in deutsche Lautsprache und umgekehrt übersetzt. So können hörgeschädigte und hörende Teilnehmer miteinander in Echtzeit kommunizieren, ohne auf die Unterstützung von Angehörigen, Kollegen oder anwesenden Dolmetschern angewiesen zu sein. Damit werden vorhandene Kommunikationsbarrieren überwunden und die Selbstständigkeit und das Selbstbewusstsein der Betroffenen gefördert. 

Dabei ist die Nutzung der Serviceangebote von Tess nicht auf den heimischen PC oder den Computer im Büro begrenzt. Hörgeschädigte Menschen können die Dolmetscherdienste der Tess – Relay-Dienste auch unterwegs nutzen. Möglich macht es eine App, die im Google-Play Store oder im Apple App-Store kostenlos herunter geladen werden kann. Damit sind der Video-Gebärdensprach-Dolmetschdienst TeSign und der Schriftdolmetschdienst TeScript auch mit Smartphones und Tablet PCs erreichbar.

Testkonto und Verfügbarkeit

Mitglieder des CIP-Redaktionsbeirates lassen sich auf der RehaCare 2016 in Düsseldorf die Tess-Angebote vorstellen.

Um die Services von Tess nutzen zu können, muss man sich anmelden und die MMX-Software der Tess-Relay-Dienste GmbH (für Windows-Betriebssystem) aus dem Internet herunterladen. Die zwei Vermittlungsdienste TeSign für Gebärdensprachdolmetschen und TeScript für Schriftsprachdolmetschen sind dabei täglich in der Zeit von 08.00-23.00 Uhr erreichbar. 

Da die Services kostenpflichtig sind, können Sie die Angebote mit einem von Tess angebotenen kostenlosen Probekonto auch erst einmal eine Woche lang unverbindlich testen. Bei Interesse füllen Sie einfach den Vordruck für ein Tess-Probekonto aus und senden es per E-Mail oder Fax 0671-2 98 72 44 an die Support-Abteilung der Tess-Relay-Dienste GmbH. Alternativ können sie sich auch von den Tess-Mitarbeitern beraten lassen.

Kosten für die Serviceleistungen

Für die Nutzung der Tess - Relay-Dienste fallen nach dem Ende der kostenlosen Probewoche Gebühren an. Diese gliedern sich entsprechend der aktuellen Preisliste von Tess in eine monatliche Grundgebühr und die jeweiligen Gesprächsgebühren.

Tarife für hörgeschädigte Menschen

USt. = Umsatzsteuer oder auch Mehrwertsteuer, aktuell 19 %

Tarife für die private Nutzung

Tarife für die berufliche Nutzung

* Die Gesprächsgebühren zahlen Tess-Kunden auch, wenn sie von hörenden Gesprächspartnern angerufen werden. Quelle: Tess-Relay-Dienste GmbH

Tarif für hörende Anrufer

Hörende Anrufer müssen sich nicht anmelden. Sie können die Relay-Dienste über die Tess-Servicerufnummern erreichen.

** Die Verbindungskosten werden Ihnen von Ihrem Telekommunikationsanbieter in Rechnung gestellt. Preis für Anrufe aus dem Mobilfunknetz höchstens 0,42 pro Minute. Quelle: Tess-Relay-Dienste GmbH

Mehr Informationen

Internetseiten der
Tess-Relay-Dienste GmbH

Quellen: Informationen von Tess und Recherchen auf der RehaCare
Online seit: 27. Oktober 2016


BARRIEREFREIE NOTRUF-APP


Für Menschen mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung war die schnelle Einleitung eigener Rettungs- und Hilfsmaßnahmen bisher nicht immer einfach. Die Notfall-Kommunikation mit einem Telefonanruf und der sich daran anschließenden Beantwortung der rettungsrelevanten Fragen, stellte für hör - und sprachbeeinträchtigte Menschen eine große Herausforderung dar. 

Ihnen bietet die App „HandHelp“ mit einem barrierefreien Notruf nun eine erste Lösung an. Die App übermittelt im Notfall automatisch genaue Angaben zur Person, zu Zeit und Ort des Notfalls inklusive Foto- bzw. Tonaufnahmen direkt an die Leitstellen der Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste. Zusätzlich informiert sie die vorab angegebenen Vertrauenspersonen des Betroffenen.

Um die App nutzen zu können benötigt man ein Smartphone und einmalig 5 Minuten Zeit für die individuelle Einrichtung. Die App und alle damit verbundenen Services sind jedoch kostenpflichtig. Eine Vollversion kostet 2 Euro im Monat oder 19,90 Euro pro Jahr. Sie ist laut Anbieter jedoch jederzeit kündbar. Um die App kennen zu lernen und eine bewusste Entscheidungsfindung zu ermöglichen, wird Interessenten eine kostenlose Testphase angeboten.

Kontakt

App-Sec-Network UG
Gradestr. 36
12347 Berlin 

Telefon: 030 / 22 32 15 74 (Mo. bis Fr. 11-14 Uhr)
E-Mail: support@app-sec.de  

Weitere Informationen

Video zu HandHelp (mit Gebärdendolmetscher)
der barrierefreien Notruf Notfall-App

Notruf-App
Informations-Flyer

Barrierefreie Notruf-App

Info-Handzettel. © App-Sec-Network UG (haftungsbeschränkt)
Info-Flyer zur barrierefreien Notruf-App.

Quelle: Presseinformationen des Anbieters und eigene Recherchen


Kommunikationsgerät Allora 2


Kommunikationsgerät "Allora 2"

Allora 2 ist ein schriftsprachbasiertes Hilfsmittel zur Kommunikation für Menschen mit Beeinträchtigungen der Sprache. Neben einem kontrastreichen Display und der eigentlichen Sprachausgabe ermöglicht das Gerät zur Erhöhung der Nutzerfreundlichkeit bei der Eingabe Wort- oder Satzvorhersagen (ähnlich der Funktion beim Schreiben einer SMS auf dem Mobiltelefon).

Es bietet auch die Möglichkeit, einzelne Mitteilungen bereits vorab zu speichern. Über ein zweites, frei platzierbares Display, kann der Kommunikationspartner jederzeit mitlesen. Ein geringes Gewicht unterstützt den mobilen Einsatz z. B. auch auf Reisen. Darüber hinaus lassen sich über die eingebaute Umfeld-Steuerung auch Geräte mit einem Infrarotsensor (z. B. Fernseher oder Musikanlagen) bedienen.

Preis (ohne Gewähr):
ca. 4.920,00 EUR inklusive MwSt. 

Hilfsmittelnummer im GKV-
Hilfsmittelverzeichnis: 16.99.03.1001

Kontakt

Hersteller
Jabbla BVBA
Victoriastraat 52
9000 Gent

Telefon: +32 9 331585-8
E-Mail: info@jabbla.com 

Vertrieb in Deutschland (u. a.)
ergoMotix GmbH & Co. KG
Lohbrügger Kirchstr. 25
21033 Hamburg

Telefon: 040 725887-0
E-Mail: info@ergoMotix.com 

Weitere Informationen

Mobile Kommunikationshilfe
Allora


DRAGON-SOFTWARE


Spracheingabe: Neue Generation der Dragon-Software (Version 15)

© Rolf Thorp-Hansen / pixelio.de
Mann schaut am Schreibtisch sitzend auf einen Computer-Bildschirm.

Für viele contergangeschädigte Menschen ist die Dragon-Spracherkennung eine Standard-Anwendung für schnelle und präzise Diktier- und Transkriptionsaufgaben. Im September 2016 hat Nuance, der Hersteller von Dragon, die neue Version 15 der Software auf den Markt gebracht, die wir Ihnen hier kurz vorstellen möchten.

Dragon Professional Individual

Dragon ist eine weit verbreitete Spracherkennungs-Software, die das vom Nutzer gesprochene Wort in einen geschriebenen Text auf dem Bildschirm oder alternativ auch Steuerungsbefehle für den Computer umsetzt. Dabei kann man zur Spracheingabe verschiedene Mikrofone, z. B. auch das eingebaute Mikrofon des Notebooks oder Computers, oder auch Bluetooth-Headsets nutzen. Nach einem notwendigen kurzen Übungsdiktat, damit sich die Software auf den Nutzer einstellen kann, wird ein individuelles Nutzerprofil erstellt. Die Bedienung des Programmes erfolgt dann über eine integrierte Menüleiste, die sich auf dem Bildschirm frei verschieben lässt. Wird sie nicht benötigt, macht sie sich automatisch klein und wird diskret in den Hintergrund verschoben. 

Das Programm arbeitet dabei im alltäglichen Betrieb ohne eine Internetverbindung. Es ist lernfähig und ermöglicht die Ergänzung eigenen Vokabulars ebenso, wie von Eigenheiten der individuellen Aussprache der Nutzer. Typische Problemfelder einer solchen Software waren und sind immer Groß- und Kleinschreibung, Getrennt- und Zusammenschreibung, Abkürzungen, Produkt- und Eigennamen. Tester wiesen darauf hin, dass sich entsprechend auftretende Fehler mit ein wenig Aufwand und Unterstützung der eingebauten Korrekturfunktion von Dragon gut beheben lassen. Wer die Software darüber hinaus häufig nutzt, bekommt täglich bessere Ergebnisse, da zum Beispiel Namen oder häufig verwendete Spezialbegriffe in der neuesten Version automatisch im Vokabular landen. Nach Auskunft des Herstellers nutzt die Software dazu die auf Mustererkennung basierende „Deep-Learning-Technik“. Damit können Muster von Stimmen, Dialekte und Akzente noch besser erfasst werden. 

Neu ist zudem die Option, bei der Umsetzung einer Audiodatei die Satzzeichen auch automatisch einfügen zu lassen. Dies gilt jedoch aktuell nur für Punkte und Kommas. Zusätzliche Zeichen müssen weiterhin beim Diktieren manuell angegeben werden.

Wichtigste Funktionen

Die wichtigsten Funktionen und Neuerungen bei Dragon 15 sind dabei laut Hersteller:

  • Dragon merkt sich Wörter und Ausdrücke, die vom Nutzer häufig verwendet werden. Dies minimiert den individuellen Korrekturaufwand.
  • Optimale Erkennung auch von Sprechern mit Akzent oder bei vorhandenen Hintergrundgeräuschen.
  • Dank Smart-Format-Regeln merkt sich Dragon die Formatierungspräferenzen der Nutzer z. B. für Abkürzungen, Datumsangaben und Telefonnummern .
  • Individuelle Textformatierungen, etwa Fettdruck oder Unterstreichung, sind durch Spracheingabe möglich.
  • Dragon 15 funktioniert mit gängigen Geschäftsanwendungen (z. B. MS Word, MS Excel)
  • Unterstützt die Formate .mp3, .aif, .aiff, .wav, .mp4, .m4a und .m4v

Laut Herstellerangaben werden - je nach Komplexität des Textes - von 100 diktierten Worten ein bis zwei Wörter falsch wiedergegeben (transkribiert). Einfache Texte können sogar komplett fehlerfrei transkribiert werden. Bei einem Test der Frankfurter Allgemeinen Zeitung im September 2016 wurde eine Wiedergabe-Genauigkeit von 99% erreicht.

Darüber hinaus wurde Dragon nun auch für den Einsatz auf Geräten mit berührungsempfindlichen Oberflächen (Touch-Bedienung) optimiert, wie z. B. Tablet-PC’s. Mit Hilfe der separaten cloudbasierten Applikation „Dragon Anywhere“ diktieren und bearbeiten Nutzer dann Dokumente in beliebiger Länge direkt auf einem Mobilgerät mit einem iOS (Apple iphone, iPad) oder Android-Betriebssystem. Dabei ist auch eine geräteübergreifende Nutzung des eigenen Vokabulars möglich. Es wird dazu in der Cloud gespeichert und automatisch mit den verschiedenen Geräten des Nutzers individuell synchronisiert (z. B. Computer zu Hause und Smartphone). Hierfür ist allerdings der zusätzliche Abschluss eines weiteren Service-Abonnements nötig.

Seit der Version Dragon 13 unterstützt Dragon auch die Internet-Protokolle der Web Accessibility Initiative (WAI). Damit wurden Internetseiten und Anwendungen für Menschen mit einer Behinderung besser zugänglich und eine gute Navigation auf Internetseiten ermöglicht.

Verfügbarkeit und Preis

Die neue Dragon-Version 15 (Dragon Professional Individual) ist seit September 2016 für das Windows-Betriebssystem verfügbar und kostet laut Hersteller 399,- Euro inklusive Mehrwertsteuer. Ältere Versionen laufen auch mit Apples Mac-OS-Betriebssystem. Für den Cloud-Dienst Dragon Anywhere ist zusätzlich ein Abonnement für 200 Euro im Jahr oder 20 Euro im Monat nötig.

Systemvoraussetzungen

  • Arbeitsspeicher - RAM: Mindestens 4 GB
  • Prozessor: Intel® Dual Core oder äquivalenter AMD-Prozessor. Schnellere Prozessoren erzielen bessere Leistungen.
  • Notwendiger freier Festplattenspeicher: 8 GB
  • Unterstützte Betriebssysteme: Windows 7, 8.1, 10 (32-Bit und 64-Bit), Windows Server 2008 R2 und 2012
  • Internet Explorer 11 oder höher oder die aktuelle Version von Chrome oder Firefox für die Onlinehilfe
  • Sound-Karte für 16-Bit-Aufzeichnung
  • Eingebautes Mikrofon oder Nuance-zertifiziertes Mikrofon Weitere Informationen unter support.nuance.com/compatibility 
  • Eine Internetverbindung ist notwendig für den Produktdownload und die automatische Produktaktivierung. Laut Hersteller ein kurzer, anonymer Vorgang.

Weitere Informationen

Internetseite des Herstellers "Nuance" mit weiteren
Informationen zu Dragon Professional Individual

Weitere Dragon-Produkte
für den Privatnutzer

Kontakt

Nuance Communications Ireland Limited
20 Merrion Road, Ballsbridge,
Dublin 4, Ireland

Telefon: + 353 1 513 2500
Telefax: + 353 1 506 0539
E-Mail: infogermany@nuance.com 

 

Quellen: Informationen des Herstellers und eigene Internet-Recherchen
Online: Seit 14.12.2016


* Die hier aufgeführten Produktbeispiele erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie zeigen beispielhaft, welche Lösungen für contergangeschädigte Menschen angeboten werden. Gerne nehmen wir weitere Lösungen in die Übersicht auf. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu unter info@contergan-infoportal.de 


Quellen: Informationen der Hersteller, Messebesuche und eigene Recherchen.
Eingestellt von:
 T. Heckmann
Letzte Aktualisierung: 30. November 2017

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.