Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Partner, Links und Materialien

30.11.2017

Online-Angebote

Einfach für alle
Das Angebot der Aktion Mensch für ein barrierefreies Internet bietet Basisinformationen und Neuigkeiten rund um das Thema mobile Barrierefreiheit.

Barrierefreiheit im Internet …..einfach erklärt
Die Webseite wurde im Rahmen einer Masterarbeit des Studiengangs MAS Human Computer Interaction Design (MAS-HCID), der HSR Hochschule für Technik Rapperswil und Universität Basel, erstellt. Ziel war es eine einfache, vollständige und verständliche Informationsquelle für das Thema Barrierefreiheit zu schaffen. 

STIFTUNG barrierefrei kommunizieren!
Oft benötigen Menschen mit Einschränkungen unterstützende Technologien, um Computer und Internet zu bedienen. Diese Möglichkeiten sind jedoch oft noch zu wenig bekannt. Hier setzt die STIFTUNG barrierefrei kommunizieren! an.

Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB)
Das FTB arbeitet seit 1991 mit einem interdisziplinären Team an der Erforschung, Erprobung und Anwendung moderner Technologien für Menschen mit Behinderungen und ältere Menschen. Zu den Projektschwerpunkten zählen dabei Informationstechnologien und Kommunikationshilfen.

Schweizerische Stiftung zur behindertengerechten Technologienutzung
Sie versteht sich als Kompetenzzentrum und Vermittlerin zwischen dem Anwenderkreis von Menschen mit Behinderung, welche die technologischen Schranken am meisten zu spüren bekommen, und den Informations- und Geräteanbietern aus dem öffentlichen und privaten Sektor.

Datenbank zu unterstützenden Technologien
In der Datenbank finden Sie eine herstellerunabhängige Sammlung von unterstützenden Technologien für Computer und Internet für Menschen mit Behinderung.

Materialien

Im Blickpunkt: Barrierefreies Internet
Broschüre der "Digitalen Gesellschaft – NRW" zu Fragen der Inklusion in der Informationstechnologie und zum barrierefreien Internet

Web 2.0 barrierefrei
Eine Studie der Aktion Mensch zur Nutzung von Web 2.0 Anwendungen durch Menschen mit Behinderung sowie die Chancen und Risiken der Entwicklung des Internet zu einem selbstverständlichen Medium der Alltagskommunikation.


Eingestellt von: T. Heckmann

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.