Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Digitale Assistenten

03.08.2017

... zur Informationsverarbeitung und Kommunikation

Wenn die Schrift im Beipackzettel zu klein ist oder wird, Formulare und Gebrauchsanweisungen nur noch schwer lesbar sind und auch die Lektüre der Tageszeitung mehr Anstrengung als Genuss bietet, können kleine digitale Helfer die Lektüre vereinfachen. Sie können die Schrift schnell und unkompliziert vergrößern sowie den Kontrast verbessern oder aber gleich den ganzen Text direkt vorlesen. Hier einige Beispiele für Produktlösungen, die wir noch nicht in unseren Tipps im CIP hatten:


UniversalReader Compact II

© Papenmeier
Titelbild des Flyers von Papenmeier.

Vorlesegerät

Einfache Bedienung und praktische Unterstützung bietet laut Hersteller der UniversalReader Compact II. Dabei wird das Buch oder die Zeitung einfach auf einen wie ein Fotokopierer anmutenden Scanner gelegt. Das Gerät erkennt selbständig, ob der Text in Spalten läuft oder ob die Vorlage auf dem Kopf steht. Zusätzlich können auch mehrere Seiten vorab eingelesen werden, um den Hörkomfort z. B. bei längeren Artikeln zu verbessern.

Bedient wird das Gerät über eine Tastatur, die leider nicht in das Gerät integriert ist. Die Gestaltung des Bedienfeldes lehnt sich jedoch an die Bedienungslösung der Daisy-Abspielgeräte an, um eine einfache Bedienung zu ermöglichen. Aufgrund seiner Abmessungen ist der Reader eher ein Standgerät für die Wohnung. Als transportable Lösung ist er unseres Erachtens zu unhandlich. Hierfür existieren weit kompaktere Angebote, die aber nicht immer alle Funktionen bieten (können). Um die Sprachausgabe individueller gestalten zu können werden für das Gerät separat und gegen Aufpreis auch noch Kopfhörer, Funkkopfhörer oder Aktiv-Lautsprecher angeboten.

Abmessungen (ohne Tastatur): 440 x 280 x 90 mm (B x T x H)

Hilfsmittelnummer: 07.99.01.2009

Zum Angebot im Internet


VISULEX Compact 5 HD

© Papenmeier
Titelbild des Flyers von Papenmeier.

Elektronische Lupe

VISULEX ist eine kompakte elektronische Lupe mit Autofokus und intuitiver Bedienung für unterwegs. Sie bietet neben der Vergrößerung der Vorlage auch eine Verbesserung des Kontrastes sowie die Möglichkeit ein Bild „einfrieren“ zu lassen. Das hilft zum Beispiel, wenn klein geschriebene Informationen an schwer zugänglichen Stellen gelesen werden sollen. Dann kann der Nutzer die Lupe vor die Information halten und einen Schnappschuss machen, den er dann in Ruhe z. B. auch im Sitzen vergrößern und betrachten kann. Das Aufstelldisplay ermöglicht eine entspannte Lese-Haltung.

Technische Daten:

  • Kamera: HD-Kamera (8 Megapixel) mit Autofokus
  • Vergrößerung: 1,5 bis 18-fache Vergrößerung
  • Bildschirm: 5 Zoll (12,7 cm) mit einer Auflösung von 480 x 272 Pixel
  • Akku: bis zu 3 Stunden Betriebszeit mit einer aufgeladenen Batterie
  • Gewicht: 294 Gramm (ohne Netzteil)
  • Abmessungen: 137 x 88 x 23 mm (B x T x H)
  • Darstellungsmodi: Echtfarbdarstellung, positiv/negativ, blau/gelb oder schwarz/gelb

Zum Angebot im Internet


Optelec 7 HD

© Optelec
Titelbild des Flyers von Optelec.

Elektronische Handlupe

Ein weiteres kompaktes Leselupengerät mit Aufstelldisplay ist der Compact 7 HD. Auch hier ist die Bedienung intuitiv und einfach: Betriebs-Knopf drücken. Gerät auf dem Beipack-Zettel positionieren und den großen Knopf unter dem Bildschirm drücken. Und schon geht es los. Das Leseprogramm öffnet sich automatisch und vergrößert die Schrift und den Kontrast nach den individuellen Einstellungen des Nutzers. 

Technische Daten:

  • Kamera: HD-Kamera mit Autofokus 
  • Vergrößerung: 2,5 bis 30-fache Vergrößerung
  • Bildschirm: 17,8 cm (7 Zoll) mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixel
  • Akku: bis zu 5 Stunden Betriebszeit
  • Gewicht: 640 Gramm
  • Abmessungen: 190 x 130 x 26,7 mm (B x T x H)
  • Darstellungsmodi: Echtfarbe, schwarz/weiß, weiß/schwarz, gelb/blau und gelb/schwarz (16 kontrastreiche Farbkombinationen erhältlich)
  • Speicherfunktion: bis zu 75 Bilder

Zum Angebot im Internet

Video zur Optelec 7
auf YouTube



Quellen: Informationen der Hersteller, Messebesuche und eigene Recherchen.
Autor: T. Heckmann
Letzte Aktualisierung: 03. August 2017

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.