Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Geeignete Assistenz-Angebote

Contergangeschädigte am Laptop.

Im Internet kann man bei verschiedenen Vereinen und Anbietern (z. B. bei der Assistenzbörse des VbA - Selbstbestimmt Leben e.V. oder bei der Online-Plattform Assistenz) nach geeigneten Assistenzpersonen zur Unterstützung suchen. 

Online-Angebote zur Assistenzsuche

Bundesweit

Assistenz-Job-Online
Stellenmarkt für Berufe bzw. Jobs im Bereich der Assistenz behinderter Menschen (SBA).
Stellenmarkt-SBA 

Assistenz – Lebensqualität schafft neue Jobs
Stellenangebote und Stellengesuche rund um die Assistenz mit bundesweiten Angeboten und Schwerpunkten in Berlin, Hamburg, München, Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet. Zur Assistenz-Jobbörse

Bayern/Bundesweit

Assistenz-Börse
Die Assistenzbörse ist eine bundesweite Initiative vom VbA-Selbstbestimmt Leben e.V. - Verbund behinderter Arbeitgeber/innen in München. Sie hilft bei der Suche nach Unterstützung für Ihre selbstbestimmte Lebensführung und bei der Suche nach Informationen rund um die Behindertenassistenz. Zur Börse

Bremen

Assistenzgenossenschaft (AG) Bremen
Die AG ist ein ambulanter Pflegedienst, der genossenschaftlich organisiert ist, von behinderten Menschen gegründet wurde und persönliche Assistenz anbietet. Zur Assistenzgenossenschaft Bremen

Hamburg

Hamburger AssistenzGenossenschaft e.G. (HAG)
Die HAG bietet die Bereitstellung und Organisation persönlicher Assistenz damit Menschen mit Ihrer Behinderung selbstbestimmt im eigenen Haushalt leben können. Zur HAG - Hamburger AssistenzGenossenschaft

Club 68 Helfer e.V.
Hervorgegangen aus dem "Club 68 - Verein für Behinderte und ihre Freunde e.V. Hamburg". Bereitstellung von Assistenz- und Pflegeangeboten. Der Club beschäftigt Assistenten in Teilzeit und Vollzeit sowie Mitarbeiter im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD). Zum Club 68 Helfer e.V.  

Hessen

CeBeeF Frankfurt - Assistenz und Pflege rund um die UhrDer Club Behinderter und ihrer Freunde in Frankfurt am Main will der Ausgrenzung, Isolation und Bevormundung behinderter Menschen entgegenwirken und die Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit behinderter und pflegebedürftiger Menschen fördern. Zum CeBeeF Frankfurt

selbst e.V. in Frankfurt am Main - Für Menschen mit Behinderung mit AssistenzbedarfDer Verein möchte Beratungsdienst und Servicestelle für Menschen mit Behinderung sein, die ihre Pflege selbst organisieren wollen, dabei aber praktische Unterstützung brauchen. Zum selbst e.V.

Rheinland-Pfalz

Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, Mainz e.V.
Assistenzvermittlung für behinderte Arbeitgeber/innen und interessierte Assistent/innen. Zum ZSL Mainz

Weitere Informationen

Forum selbstbestimmte Assistenz 
Angebot des Vereins Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.

Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V.  
Engagement für mehr Selbstbestimmung und Teilhabe für alle Menschen

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation
Handlungsempfehlungen zum persönlichen Budget


UNTERSTÜTZUNG IN NRW*


Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL)

Inklusion ohne Selbstbestimmung funktioniert nicht. Soziale Inklusion setzt neben der gleichberechtigten Partizipation auch eine individuelle Autonomie voraus, einschließlich der Freiheit, eigene Entscheidungen zu treffen. Das Recht auf eine selbstbestimmte Lebensführung ist daher einer der zentralen Grundgedanken der UN - Behindertenrechtskonvention. Mit Blick auf die Notwendigkeit, das selbstbestimmte Leben von Menschen mit Behinderungen weiter zu fördern, wurde im Jahr 2016 vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales (MAIS) in allen fünf Regierungsbezirken des Landes jeweils ein Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben (KSL) aufgebaut. 

Die Zentren sollen dabei mitwirken, die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Menschen mit und ohne Behinderungen gleichermaßen am Leben teilhaben können. Zum Selbstverständnis der Kompetenzzentren gehört dabei, dass sie eine (anbieter- und leistungsträger-) unabhängige Anlaufstelle sind, die eine kompetente Beratung für Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen in ihrer Region anbieten. Dabei ist die Beratung und Unterstützung von Menschen mit Behinderungen durch Menschen mit Behinderungen („Peer-Counseling“) ein wesentliches Element der Kompetenzzentren. 

Wo gibt es KSL?

In jedem Regierungsbezirk von Nordrhein-Westfalen gibt es ein KSL:

Zusätzlich gibt es ein landesweites KSL für Menschen mit Sinnesbehinderungen (KSL-MSi). Dieses KSL befindet sich in Essen. Das Geld für die KSL kommt aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und vom Land Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen

Internetseite der Kompetenzzentren
Selbstbestimmt Leben in NRW

Kontakt

Koordinierungsstelle der KSL
NRW.ProjektSoziales GmbH
Munscheidstr. 14
45886 Gelsenkirchen

Telefon: 0209 95 66 000
Telefax: 0209 95 66 00 55
E-Mailinfo@nrw-projektsoziales.de 


APPORTE - ASSISTENZHUNDE


25.07.2017

APPORTE - Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl e.V.

Assistenzhund sitzt neben einem Rollstuhl auf der IRMA 2017 in Bremen.

Assistenzhunde sind für immer mehr Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung ein treuer Freund, Begleiter und Helfer. Im CIP hatten wir hierzu bereits über Sofia, Assistenzhund Pan Tau und Hundetrainerin Jeanette Przygoda berichtet, die im Rahmen einer Vorführung auf dem Stand des Interessenverbandes Contergangeschädigter NRW e.V. auf der RehaCare in Düsseldorf den Ablauf und den Nutzen von Assistenzleistungen für den täglichen Gebrauch durch Hunde demonstrierten (Interner Link).

Auch auf der IRMA in Bremen gab es einen Informationsstand zu Assistenzhunden. Dieser wurde betreut vom Verein APPORTE Assistenzhunde für Menschen im Rollstuhl e.V. aus Wunstorf in der Region Hannover (Niedersachsen).

Da es für die Finanzierung von Assistenzhunden keinen Kostenträger in Deutschland gab und die Ausbildung teuer ist (rund 16.000 Euro), gründete sich 2005 der Verein APPORTE. Die Mitglieder wollen die Arbeit mit Assistenzhunden einem breiteren Publikum bekannt machen. Dabei soll ihr Nutzen dargestellt und ganz praktisch durch Spenden und Benefizaktionen dabei geholfen werden, mehr behinderten Menschen zu einem Assistenzhund zu verhelfen.


Vorderseite des Flyers von Apporte Assistenzhunde.
Pause! Ein liegender Assistenzhund auf der IRMA 2017.

Dabei arbeitet der Verein mit der - durch den internationalen (ADI) und europäischen (ADEu) Dachverband der Assistenzhunde zertifizierten - Assistenzhundeschule Partner-Hunde Österreich (http://www.partner-hunde.org) zusammen. So soll sichergestellt werden, dass die Hunde sorgfältig ausgebildet, um den Betroffenen in diversen Alltagssituationen ganz praktisch helfen zu können. Damit tragen die Assistenzhunde dazu bei, die Lebensqualität und die Sicherheit der Betroffenen zu erhöhen und schenken Selbstvertrauen bzw. fördern soziale Kontakte im Umfeld.

Bewerber für einen Assistenzhund sollten nach Auskunft des Vereins insbesondere folgende Kriterien erfüllen:

  • motorisch so eingeschränkt sein, dass sie ein Rollstuhl benötigen,
  • finanziell und gesundheitlich in der Lage sein, einen Hund zu versorgen und ihm eine artgerechte Freizeit zu ermöglichen,
  • kognitiv in der Lage sein, den Assistenzhund zu führen,
  • selbst aktiv sein und Freude daran haben, mit dem Hund die Natur zu erleben
  • und bereit sein, für viele Jahre die Verantwortung für den Assistenzhund zu übernehmen.

Kontakt

Apporte Assistenzhunde
für Menschen im Rollstuhl e.V
Claudia Bodmann
Pirolweg 12
31515 Wunstorf

Telefon: 05031-706816
Telefax: 05031-704358
E-Mail: kontakt@apporte-assistenzhunde.de 

Weitere Informationen

Internetseite von
APPORTE Assistenzhunde


Autor: Thomas Heckmann
Quellen: Informationen des Anbieters und eigene Recherchen
Zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2017


AFA - ASSISTENZHUNDE


Akademie für Assistenzhunde (AfA) - Ausbildung

© AfA/Helios Klinik Damp
Assistenzhunde der Akademie für Assistenzhunde (AfA)

Waschmaschine ausräumen, beim Anziehen helfen und einfach da sein, wenn sie gebraucht werden: Die Vierbeiner der Akademie für Assistenzhunde zeigten auf dem Freigelände vor dem Damper Congress-zentrum, wie sie das Leben ihrer Besitzer erleichtern und bereichern können.

Dabei agieren die Trainerinnen der AfA deutschlandweit und können bei Bedarf auch zu den Interessenten nach Hause kommen. So können Trainer, Betroffene und Assistenzhund zusammen im gewohnten persönlichen und sozialen Umfeld üben und arbeiten. Dabei legen die Trainerinnen bei der Ausbildung der Hunde besonderen Wert auf ethische Grundsätze sowie das körperliche und seelische Wohlergehen von Mensch und Hund.

Kontakt

AfA - Akademie für Assistenzhunde
Kati Zimmermann
Henneroder Weg 1
24214 Lindau (Schleswig Holstein)

Telefon: 04346 9292669
E-Mailinfo@akademie-fuer-assistenzhunde.de 

Weitere Informationen

Internetseite der Akademie
für Assistenzhunde


WZ HUNDEZENTRUM


Auf der REHACARE 2017 war auch das Team des Hundezentrums Norddeutschland mit ihren Assistenzhunden vertreten, die in Düsseldorf wieder im Mittelpunkt des Interesses der Besucher standen.

Assistenzhunde kompensieren körperliche oder geistige Beeinträchtigungen bei Menschen. So können sie zum Beispiel heruntergefallene Gegenstände aufheben (z. B. eine Brille oder einen Schlüssel), beim Ausziehen von Kleidung helfen, Alarmknöpfe drücken und Lichtschalter betätigen oder auch Türen und Schubladen öffnen und schließen. Der Assistenz- bzw. Behindertenbegleithund übernimmt dabei nicht die Verantwortung für seinen Menschen. Er ist jedoch Helfer, Partner und ständiger Begleiter seines Menschen und oft auch seine emotionale Stütze. Nicht jeder Hund ist deshalb als Assistenzhund geeignet. Um diese Aufgaben ausfüllen zu können, müssen Assistenzhunde eine langwierige und anspruchsvolle Ausbildung durchlaufen. 

Das Hundezentrum weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es im Gegensatz zum Blindenführhund beim Assistenz- bzw. Behindertenbegleithund keine allgemeine Ausbildung gibt, da jede Behinderung anders ist. Die Kosten für einen Assistenz- bzw. Behindertenbegleithund (Ausbildung und spätere Unterkunft) werden bisher auch noch nicht von den Krankenkassen übernommen. In verschiedenen Bundesländern gibt es deshalb gemeinnützige Vereine, die Betroffenen die Ausbildung eines Hundes finanzieren, wenn diese dazu nicht selbst in der Lage sind.

Das Hundezentrum liegt direkt an der B104 und ist sehr gut über die Autobahn (A19 Richtung Berlin, Abfahrt 13 - Güstrow/ Teterow) zu erreichen. Bei Interesse an einem Begleithund können Sie sich in einem ersten Schritt direkt an das Hundezentrum per Telefon oder E-Mail wenden. Die Mitarbeiter werden versuchen, schnellstmöglich mit Ihnen in Kontakt zu treten und ihre Fragen zu beantworten.

Kontakt

Kirstin Miriam Wilken
WZ Hundezentrum Norddeutschland KG
Hauptstrasse 7
18279 Lalendorf OT Raden

Telefon: 038452 50 40 81
Mobil: 0173 2402112
E-Mailinfo@hundezentrum-norddeutschland.de 

Weitere Informationen

Internetseite des
WZ-Hundezentrums


DIENSTLEISTER


Assistenzprofis

Die AP Assistenzprofis GmbH ist ein von Köln aus agierender bundesweiter Assistenzdienst, der Menschen mit Einschränkungen ein selbstbestimmtes Leben durch Persönliche Assistenz ermöglichen möchte. Er bietet Unterstützung bei den Antragstellungen und berät sowie begleitet die Betroffenen beim Aufbau Ihres individuellen Assistenzteams. Ein 24-Stunden-Telefon bietet an 7 Tagen in der Woche Unterstützung und Hilfe an. Aktuell haben die Assistenzprofis rund 50 Mitarbeiter, würden aber sehr schnell wachsen und Betroffene in allen Teilen Deutschlands unterstützen. Die Gespräche mit den Mitarbeitern am Stand waren sehr angenehm. Die Internetseite könnte insbesondere in den Bereichen „Über uns“ und der „Leistungsbeschreibung“ aber noch mehr konkrete Informationen vertragen.

Weitere Informationen

Internetseite der
Assistenzprofis

Kontakt

Chris Hohmann
AP Assistenzprofis GmbH
AssistenzProfis – Assistenzdienst
Hohe Str. 148
50667 Köln

Telefon: 0221 95930380
Telefax: 0221 95930381
E-Mailkontakt@assistenzprofis.de 


* Die hier aufgeführten Produkt- und Dienstleistungsbeispiele erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und sind auch keine Empfehlung. Sie zeigen beispielhaft, welche Lösungen für contergangeschädigte Menschen angeboten werden. Gerne nehmen wir weitere Lösungen in die Übersicht auf. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu unter info@contergan-infoportal.de 


Quellen: Informationen der Anbieter und eigene Recherchen
Eingestellt von: T.Heckmann

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.