Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

IRMA 2017 - Route 66

25.07.2017

Reisen quer durch die USA: Biker-Tour "Route 66"

An einem Aufsteller auf der IRMA 2017 blieb der Blick besonders lange hängen ... Biker-Tour „Route 66“. Sofort drängten Bilder aus dem Kultfilm „Easy Rider“ mit Peter Fonda und Dennis Hopper vor das geistige Auge und im Hintergrund spielte die Band Steppenwolf ihr legendäres „Born to be wild“. Das Interesse war sofort geweckt.

Werbe-Aufsteller zur Bike-Tour "Route 66".

Die legendäre Route 66 gibt es leider heute offiziell nicht mehr. Sie wurde im Laufe der Jahre von verschiedenen Interstate Highways ersetzt und der ursprüngliche Verlauf teilweise ebenfalls verändert. Ihre ehemals große Bedeutung als transkontinentale Straßenverbindung und als Herzschlagader des Transports innerhalb der Vereinigten Staaten hat sie dadurch verloren. Ihr mythischer Charakter allerdings blieb. Genauso wie bei den vielen noch vorhandenen Teilstücken der ehemals 3.944 Kilometer langen Straßenverbindung, welche Chicago mit Los Angeles verband und dabei 8 Bundesstaaten (Illinois, Missouri, Kansas, Oklahoma, Texas, New Mexiko, Arizona und Kalifornien) durchquerte. Sie sind legendär und neben lebender Filmkulisse auch heute noch ein Magnet, der Touristen und Motorradliebhaber aus aller Welt anzieht.

Und dabei macht ihre Faszination vor niemandem halt. Die Weitsprung GmbH bietet deshalb für Menschen mit einem Handicap eine begleitete Biker-Tour auf der legendären Route 66 von Chicago nach Los Angeles an (inklusive Flug und Flughafentransfer). Interessierte Menschen werden dabei von den Bikern auf dem Motorrad mitgenommen. Nach Auskunft des Standpersonals ist auch die Nutzung eines Motorrads mit Beiwagen möglich und die Reise auch für contergangeschädigte Menschen geeignet. Das Gepäck wird auf den verschiedenen Teilstücken der Reise in einem Begleitfahrzeug transportiert. In diesem können Reisende auch einzelne Teile der Strecke fahren, wenn ihnen die Fahrt auf dem Motorrad oder im Beiwagen zu anstrengend wird oder man sich plötzlich einmal nicht wohlfühlt.

Entlang der Route 66 können in den 18 Reisetagen dann zum Beispiel nicht nur 8 Bundesstaaten, sondern auch Sehenswürdigkeiten wie der Grand Canyon, das Monument Valley oder eine der vielen Geisterstädte in der Wüste am Rande des Asphalts bestaunt werden. Darüber hinaus kann so man dem oft besungenen Traum von Freiheit und amerikanischem Lebensgefühl ganz individuell nahekommen.

Kontakt

Weitsprung GmbH
Reisebüro - Gruppenreisen
Gutenbergstraße 27
35037 Marburg

Telefon: 06421 686832
Telefax: 06421 690581
E-Mail: mail@weitsprung-reisen.de 

Weitere Informationen

Informationen zur
Route 66 Biker-Tour


Autor: Thomas Heckmann
Quellen: Informationen des Anbieters und eigene Recherchen
Zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2017

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.