Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Thema des Monats Mai 2017: Altenpflegemesse

Viele nützliche Tipps gab es letztes Jahr auf der Altenpflege 2016.
Blick auf den Eingang zur Altenpflegemesse 2016 in Hannover.

Vom 25. bis 27. April 2017 findet auf dem Nürnberger Messegelände die ALTENPFLEGE 2017 statt. Nachdem wir im letzten Jahr auf der Altenpflege-Messe in Hannover waren und viele interessante Tipps für contergangeschädigte Menschen gefunden haben, wollen wir uns nun auch die Neuauflage in Nürnberg nicht entgehen lassen.

Insgesamt 660 Aussteller werden ab dem kommenden Dienstag auf über 40.000 Quadratmetern Dienstleistungen und Produkte für die stationäre und ambulante Pflege vorstellen. Das Angebot in den vier Messehallen unterteilt sich diesmal in die Bereiche „Pflege & Therapie“, „Beruf und Bildung“, „IT & Management“, „Küche & Ernährung“, „Textil & Hygiene“ sowie „Raum & Technik“.   

Top-Thema wird diesmal laut dem Messeveranstalter die Digitalisierung sein, die auch für contergangeschädigte Menschen neue Chancen auf größere Selbständigkeit und Mobilität sowie mit Hilfe von altersgerechten Assistenzsystemen auf einen Verbleib in den eigenen vier Wänden bietet. Unter dem Motto „Präsentation-Kommunikation-Austausch-Erlebnis“ bietet die Messe dabei mit dem neuen „Connect“-Angebot eine Plattform für Aussteller und Besucher, um nicht nur neue Angebote zu präsentieren, sondern auch miteinander ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen, innovative Produkte und Dienstleistungen live zu erleben und damit verbundene aktuelle Themen zu diskutieren. Schwerpunkte bilden hier z. B. die Bereiche Wohnen sowie Pflege.

Zu den Highlights der ALTENPFLEGE gehörte bereits letztes Jahr in Hannover der Bereich „aveneo – Raum für Innovation“. Hier wurden Konzeptideen, Modelle und Prototypen von geplanten Produkten (wie z. B. einer Anziehhilfe oder einer Leuchte zum Umhängen) vorgestellt, die einen Ausblick auf die Zukunft der Pflege sowie zukünftige Produkte ermöglichten. 

Noch nicht alles war hier immer schon zu 100% „fertig“ oder für alle denkbaren Anwendungen oder Nutzer angepasst. Dafür bot sich uns und den anderen Besuchern die Möglichkeit, mit Studierenden, Start-up’s und Hochschulen in Kontakt zu kommen und einen Dialog zu starten, um eigene Bedürfnisse in Bezug auf die Produkte frühzeitig in die Gestaltung mit einzubringen. Darüber hinaus kann man sich hier mit den jungen Erfindern über mögliche neue Anwendungsgebiete und Weiterentwicklungen austauschen. Dies wollen wir auch in diesem Jahr wieder intensiv nutzen. Zu den Ausstellern bei aveneo gehören dabei sowohl etablierte Unternehmen als auch Neugründungen und Hochschulen.

Wichtigstes Ziel des CIP-Besuches auf der Nürnberger Messe wird es auch in diesem Jahr sein, nach praktischen Hilfsmittel-Tipps und Produktneuheiten für unseren Service-Bereich im CIP zu schauen. Gleichzeitig wollten wir uns über aktuelle Entwicklungen, Modelle und Produktangebote in den Bereichen Digitalisierung, barrierefreies Wohnen und Pflege informieren. Dabei haben wir insbesondere die Sonderfläche „aveno“ und den zusätzlichen „Erfinder-Park“ im Blick, um mit Ausstellern, Design-Studenten und Tüftlern ins Gespräch zu kommen und dabei ihre Ideen auf Praxistauglichkeit für contergangeschädigte Menschen zu testen.

Haben Sie einen besonderen Informationswunsch oder sollen wir nach einer bestimmten Lösung auf der Messe Ausschau halten, so senden Sie uns einfach eine kurze E-Mail an info@contergan-infoportal.de . Wir kümmern uns dann in Nürnberg darum.

Was wir auf der Messe erlebt haben und welche Neuheiten und Produkt-Tipps wir gefunden haben, erfahren Sie dann ab 4. Mai 2017 hier im CIP.

Weitere Informationen

Internetseite der
ALTENPFLEGE 2017
in Nürnberg

Verwandte Artikel

CIP-Besuch auf der
Altenpflege-Messe in Hannover 2016

Hilfsmittel-Tipps
im Contergan-Infoportal CIP



Autor: T. Heckmann
Quelle: Unter Verwendung von Presseinformationen der Messe Nürnberg
Datum: 18.04.2017

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.