Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Thema des Monats Mai 2016: Fahrzeugumbauten

Blick in ein umgebautes Auto.

Die möglichen technischen Anpassungen für Autos sind heute so vielseitig wie die individuellen Schädigungen, die sie kompensieren sollen sowie die Bedürfnisse nach Bedienkomfort der Betroffenen. Die notwendigen individuellen Kraftfahrzeuganpassungen können dabei schnell sehr aufwendig und kostenintensiv werden.

Spezialisierte Unternehmen haben sich darauf eingestellt, für die unterschiedlichsten körperlichen Schädigungen passende Umbaulösungen anzubieten. Die Palette der Hilfsmittel reicht dabei von Pedalabdeckungen, Sitzanpassungen, Handbedienungen für Gas und Bremse, verlegten Pedalen, Lenkraddrehknopf, Rollstuhlschwenksitz bis zum Joystick – lenken, bremsen und Gas geben mit einer Hand und wenig Kraftaufwand.

Für viele contergangeschädigte Menschen ist das selbständige Fahren mit einem Auto von großer Bedeutung. Deshalb werden wir nun einige der Umbau-Unternehmen vor Ort besuchen. Dabei werden wir mit Ihnen über individuelle Umbaumöglichkeiten für ein sicheres und selbständiges Führen des Autos, deren Kosten sowie aktuelle technische Entwicklungen sprechen und diese danach hier im CIP detailliert in Wort und Bild vorstellen.

Wenn wir bei unseren Besuchen auf bestimmte Anpassungsmöglichkeiten besonders eingehen sollen, bitten wir Sie um eine kurze E-Mail an info@contergan-infoportal.de Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

Weitere Informationen

Broschüre zum Fahrzeugumbau
Sprachsteuerung
Informationen zu Auto-Mobil im CIP


Erstellungsdatum: 04.05.2016

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.