Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Methoden

30.11.2017

Welche komplementärmedizinischen Methoden gibt es?

© Harald Wanetschka / pixelio.de
Akupunktur-Puppe.

Komplementärmedizinische Methoden lassen sich in bestimmten Gruppen zusammenfassen. 

  • Naturprodukte (Kräuter, Mineralien, Vitamine, Probiotika, Nahrungsergänzungsmittel und spezielle Diäten)
  • Geist-Körper-basierte Methoden (Meditation, Entspannungstechniken, autogenes Training, Tai-Chi, Yoga, Hypnose, Akupunktur, Biofeedback, Deep Breathing, Mal- und Musiktherapie)
  • Körper- und bewegungsbasierte Methoden (Massage, Chiropraktik, Cranio-Sacral-Therapie, Osteopathie, Pilates) 
  • Energiefeld-basierte/bioenergetische Methoden (Therapeutic Touch, Magnettherapie, Lichttherapie, Gebet)
  • Komplette medizinische Systeme (Ayurveda, Traditionelle Chinesische Medizin, Homöopathie)

Dabei werden die verschiedenen komplementärmedizinische Methoden nicht nur von Ärzten, sondern auch von Angehörigen anderer Gesundheitsberufe, wie z. B. Heilmasseuren, Physiotherapeuten, Gesundheitspflegern, Psychotherapeuten oder Ergotherapeuten angeboten.


Eingestellt von: T. Heckmann

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.