Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Stiftung darf Rentenzahlung nicht einstellen

© eyetronic / Fotolia.com
Euro-Geldstücke auf Euroscheinen.

Contergan-Rente: Die Conterganstiftung darf die Rentenzahlungen an einen Contergangeschädigten nicht nach 30 Jahren wegen Zweifeln an der Leistungsberechtigung einstellen, wenn zu dem Fall keine neuen Tatsachen vorliegen. Das hat das Verwaltungsgericht Köln in der Verhandlung zur Klage eines Geschädigten gegen die Stiftung deutlich gemacht, wie die ÄrzteZeitung berichtet.

Zum Artikel in der Deutschen Ärztezeitung


Datum: 15. April 2014
Quelle: 
Deutsche Ärztezeitung
Stichworte: Contergangeschädigte, Nordrhein-Westfalen, Recht, Sozialrecht

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.