Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Sabine Wendtland freut sich auf die Pfarrstelle in Reichenau

Therapieszene.

Dass Sabine Wendlandt all ihre Aufgaben – ebenso wie ihren Alltag – ohne Arme bewältigen muss, sei kein Problem. „Für mich ist das einfach, weil ich so geboren wurde, für mich ist es das Normale.“

Vieles von dem, was andere mit den Händen machen, mache sie eben mit den Füßen oder dem Mund. Am 21. Februar wird die neue Reichenauer Pfarrerin in ihr Amt eingeführt. Im Vorfeld spricht sie über ihre Pläne und Gefühle.

Zum Artikel im SÜDKURIER


Datum: 20. Februar 2016
Quelle: SÜDKURIER
Stichworte: Contergangeschädigte, Baden-Württemberg

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.