Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Pressemeldung März 2017: Psychosozialer Behandlungsbedarf

10.03.2017

Großer psychosozialer Behandlungsbedarf bei contergan­geschädigten Menschen

© pressmaster / Fotolia.com
Psychologische Beratung.

Bei Menschen mit Conterganschädigung kommt es im Vergleich zur deutschen Allgemeinbevölkerung annähernd doppelt so häufig zu psychischen Störungen. Zugleich nehmen die Betroffenen professionelle psychosoziale Hilfsangebote sehr viel weniger in Anspruch, so dass bei ihnen von einer deutlichen Unterversorgung ausgegangen werden muss. Zu diesem Ergebnis kommen Alexander Niecke und Koautoren in der aktuellen Ausgabe des Deutschen Ärzteblattes (Dtsch Arztebl Int 2017; 114: 168-74) auf der Grundlage einer Studie, an der sich 193 Conterganbetroffene aus Nordrhein-Westfalen beteiligten.

Zum Artikel im Deutschen Ärzteblatt


Letzte Aktualisierung: 06. April 2017
Quelle: Deutsches Ärzteblatt
Stichworte: Contergangeschädigte, Gesundheitsversorgung, Leben mit Contergan

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.