Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Glücksfall als Mädchen für alles beim TV 01 Bohmte

Beispielfoto.
Contergangeschädigte Frau im Bad: Füße anstelle der Hände am Waschbecken.

Füße anstelle der Hände: Birgit Wulf kam ohne Arme zur Welt als Contergan-Fall vor 55 Jahren, als ein Medikament, das gerade auch in der Schwangerschaft beruhigte, zu schwerwiegenden Schäden am Neugeborenen führte.

Sie ist total locker, macht gern mal „dumme Sprüche“ und hat eine Art von Humor, die nicht nur ihr Leben bereichert, sondern Mitmenschen erleichtert, ihr gegenüberzutreten. Denn sie ist gehandicapt durch Contergan, weshalb sie ihre Füße als Ersatz für ihre Hände und Arme nimmt, die nicht ausgeprägt sind. – Nicht als Behinderte behandeln: Glücksfall als Mädchen für alles beim TV 01 Bohnte.

Zum Artikel von Winfried Beckmann der Neuen Osnabrücker Zeitung.



Datum: 24. September 2016
Quelle: www.noz.de 
Stichworte: Contergangeschädigte, Leben mit Contergan, Niedersachsen, Teilhabe

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.