Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Aktuelles aus Januar 2016: Weg mit den Barrieren! - Sozialverband VdK startet bundesweite Kampagne

Kampagnenmotiv "Weg mit den Barrieren!" VdK (1)
Motiv Astronaut aus der VdK-Kampagne "Weg mit den Barrieren!" - Thema: 2016 kommen Rollstuhlfahrer nicht in den Zug.

Mit einer weitreichenden Forderung gab die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, in Berlin den Startschuss zur neuen bundesweiten Kampagne „Weg mit den Barrieren!“.

„Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigungen dürfen nicht länger von ihrem Grundrecht auf Teilhabe ausgeschlossen bleiben. Mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich die Bundesrepublik bereits 2009 verpflichtet, geeignete Maßnahmen für eine barrierefreie Gesellschaft zu treffen. Es wird höchste Zeit, sich für ein barrierefreies Deutschland stark zu machen!“ 

In diesem Zusammenhang kritisierte der VdK, dass auch nach der anstehenden Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes die Privatwirtschaft weiterhin nicht zur Barrierefreiheit verpflichtet wird. Insbesondere die für die Betroffenen besonders wichtigen Bereiche Verkehr und Wohnen bleiben völlig ausgespart. „Vom Anspruch, Barrierefreiheit in allen Lebensbereichen unseres Landes herzustellen, sind wir nach wie vor weit entfernt“, so Mascher weiter. 

Der VdK fordert deshalb vor allem klare gesetzliche Regelungen, damit Wohnungen, öffentliche Gebäude, Verkehrsanlagen und -mittel sowie private Güter und Dienstleistungen für alle zugänglich werden. Darüber hinaus bedarf es  verbindlicher Fristen zur Herstellung von Barrierefreiheit. Diese Fristen sollten dann mit konkreten Kontrollen und Sanktionen verbunden sein, damit schnell konkrete Ergebnisse erreicht würden.

Mit der Kampagne soll das Thema Barrierefreiheit wieder vermehrt in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rücken und der Druck auf die Politik erhöht werden, hier weiter aktiv zu werden. Herzstück der Kampagne ist die sogenannte „Landkarte der Barrieren“, die konkrete regionale Barrieren aus dem Umfeld der Menschen aufgreifen möchte. Das Mitmachen ist ganz einfach: Wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein. Der VdK verpflichtet sich, besonders ärgerliche Barrieren öffentlich zu machen und bei den Verantwortlichen auf deren Beseitigung zu drängen.

Themenblätter zum Herunterladen:

Barrierefreiheit ist ein Menschenrecht.pdf (76,75 KB, PDF-Datei)
Barrierefreiheit bei privaten Gütern und Dienstleistungen.pdf (78,13 KB, PDF-Datei)
Barrierefreiheit im Verkehr.pdf (89,41 KB, PDF-Datei)
Barrierefreiheit in Wohnungen und im Wohnumfeld.pdf (84,10 KB, PDF-Datei)


Eingestellt am: 28.01. 2016

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.