Navigation

Brotkrümelpfad

Inhalt

Aktuelles aus August 2017 - Das neue Beratungsangebot der Stiftung

Seit Juni 2017 ist das Beratungsangebot ein neuer Baustein des Leistungsangebotes der Conterganstiftung für behinderte Menschen. Die Stiftung steht den Betroffenen seit dem als Ansprechpartner bei verschiedensten Anliegen und Fragen zur Verfügung.

Dabei ergeben sich die Beratungsschwerpunkte zunächst aus den Erfahrungswerten, die aus der bisherigen Arbeit innerhalb des Bereichs der spezifischen Bedarfe zu folgenden Themen resultieren:

  • Rehabilitationsleistungen (ambulant/stationäre)
  • Versorgung mit Heil- (z. B. Akupunktur, Heilpraktikerbehandlungen) und Hilfsmitteln (z. B. Sehilfen, Mobilitätshilfen)
  • Zahnärztliche, kieferchirurgische und kieferorthopädische Versorgung (z. B. professionelle Zahnreinigung, Implantatversorgung)

Die Anfragen der vergangenen Jahre haben jedoch einen über diese Inhalte hinausgehenden Beratungsbedarf aufgezeigt. Fragen stellten sich insbesondere zu folgenden Bereichen:

  • Kraftfahrzeughilfe
  • Betreuung
  • Pflegestärkungsgesetz
  • Vorsorgevollmacht
  • Leistungen für Pflegepersonen
  • Schwerbehindertenausweis
  • Assistenz
  • Rente
  • Erwerbsminderung
  • Anrechenbarkeit von Leistungen (§18 ContStifG
  • etc.

Um zukünftig ein umfangreicheres Beratungsangebot anzubieten, hat die Stiftung begonnen, diese und weitere Themen aufzubereiten.

Dabei versteht sich die Stiftung zunächst in der Funktion einer „Lotsin“.

Das bedeutet, dass eine Beratung zu zuständigen Stellen bzw. Kostenträgern, jeweiligen Leistungen, erforderlichen Voraussetzungen, in Frage kommenden Ansprechpartnern und weitergehenden Informationen erfolgt. 

Haben Sie zu einem Thema Beratungsbedarf?

Kontaktieren Sie uns gerne unter geschaeftsstelle[at]contergan.bund.de

Selbstverständlich können Sie auch persönlich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Beratungsbereichs sprechen. Wählen Sie dazu bitte die Rufnummer 0221-3673-3673 und drücken oder sagen Sie im Auswahlmenü die Ziffer „1“. Sie werden unmittelbar mit einer freien Mitarbeiterin oder einem freien Mitarbeiter verbunden. Nach wie vor erreichen Sie Ihren gewünschten Ansprechpartner auch unter seiner persönlichen Durchwahl.

Der Dialog mit Ihnen ist für ein erfolgreiches Beratungsangebot wesentlich.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!                     

Autor: Geschäftsstelle der Conterganstiftung
Online seit: 09. August 2017

Kommentare

  • dedel61 sagt:
    Es fehlt bei Beratungsangebot für Gehörlosen mit Gebärdensprache!
    Conterganstiftung kann nicht mit uns planen, obwohl wir schon lange Zusammenarbeit anbieten haben. Schade.
  • ClaudiaVasios
    ClaudiaVasios sagt:
    Hallo dedel61,
    vielen Dank für Ihren kritischen Beitrag, den wir mit großem Interesse gelesen haben.

    Über die im Beitrag angesprochenen Themen hinaus ist der Beratungsbereich aktuell damit befasst, Themen aufzubereiten, die auch für gehörlose Betroffene wesentlich sind. Als Beispiel lässt sich die „Kostenübernahme von Gebärdendolmetscherkosten“ nennen.

    Neuen Themenvorschlägen stehen wir offen gegenüber. Wenn Sie als gehörloser Mensch zu einem Thema Beratungsbedarf haben, so teilen Sie uns dies gerne mit. Wir nehmen diesen Themenwunsch auf und stellen Ihnen die Informationen zur Verfügung.

    Freundliche Grüße

    Katja Held
    -Beratungsbereich der Geschäftsstelle der Conterganstiftung-